• aktualisiert:

    Röthlein

    Bürgermeisterwahl: FBL nominiert einstimmig Bernd Wehner

    Bürgermeisterkandidat Bernd Wehner und Kandidaten der FBL-Gemeinderatsliste fanden sich zum Gruppenbild zusammen. Im Bild, von links: Frank Kühlmann, Nina Hofmann, Karl-Josef Johanni, Bernd Wehner, Gerd Kucharczyk, Franziska Warmuth-Heyer, Dirk Eusemann, Carina Hein und Doris Gill. Foto: Daniela Schneider

    Nach Peter Gehring (CSU) und Martina Braum (SPD) geht mit Bernd Wehner von der Freien Bürgerliste Röthlein, Heidenfeld, Hirschfeld (FBL) ein dritter Bürgermeisterkandidat ins Rennen. Gleichzeitig steht auch die erste Gemeinderatsliste: Nominiert und einstimmig gewählt wurden alle 16 Listenkandidaten der FBL, es ist eine bunte Mischung im Alter von 23 bis 61 Jahren.

    Die FBL wurde vor zwölf Jahren vom amtierenden Bürgermeister Albrecht Hofmann gegründet. Jetzt hofft Bernd Wehner mit dieser Liste darauf, seine Nachfolge in der Großgemeinde anzutreten.

    Straff war das Nominierungsprogramm, durch das Helmut Schmid führte. Erst wurde das Prozedere rund um die Listenaufstellung erledigt. Dann stellte sich ein Teil der potenziellen Gemeinderäte persönlich vor, die entschuldigt Fehlenden wurden per Leinwand präsentiert. Alle wollen gerne Verantwortung übernehmen und die Heimatgemeinde mitgestalten.

    Anschließend nutzte Bernd Wehner kurz die Gelegenheit und stellte sich und die Themenschwerpunkte seines Wahlprogramms vor, konkreter will Wehner dann in seinen  Wahlveranstaltungen werden.

    "Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen, etwas bewegen", all das möchte der einstimmig nominierte FBL-Bürgermeisterkandidat und hat dazu viele Ideen. Als "Bürgermeister für alle drei Gemeindeteile" will er Jugend, Senioren und junge Familien und deren Bedürfnisse in den Fokus rücken. Die Stichworte dazu lauten: neue Wohnkonzepte, Jugendgremium und Jugendbürgerversammlung, Naturschutz, ortsteilübergreifender Vereinsring, Ärztehaus, Innen- vor Außenentwicklung, Integration von Neubürgern.

    Eine klare Position bezog Wehner, der nach dem abgeschlossenen Lehramtsstudium sein "Hobby zum Beruf machte" und Musiker und Konzertveranstalter wurde, zum Thema Ganztagsschule. Hier komme für ihn eigentlich nur eine Offene Ganztagsschule in Betracht. Und im Gewerbegebiet ist seiner Meinung nach "die Obergrenze erreicht".

    Sein abschließendes Credo lautete: "Ich bin bereit, habe Visionen und traue mich, diese anzugehen."

    Bernd Wehner führt auch die FBL-Gemeinderatsliste an. Ihm folgen: Gemeinderätin Doris Gill, Frank Kühlmann, Franziska Warmuth-Heyer, Carina Hein, Gerd Kucharczyk, Andreas Rückert, Tobias Göb, Karl-Josef Johanni, Sascha Barth, Nina Hofmann, Dirk Eusemann, Fabian Schmittlutz, Christian Rabe, Sabine Johnson und Dieter Gollnick.  

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!