• aktualisiert:

    SCHWANFELD

    Buntes Marktreiben an zwei Tagen

    Zum 433. Jahrmarkt lädt Schwanfeld am Wochenende ein: Der Festbetrieb beginnt am Samstag, 18. August, am Adenauerplatz. Um 14 Uhr startet der Seniorennachmittag, ab 20 Uhr sorgt die Party-Band „Touch Down“ für Stimmung, teilen die Veranstalter mit.

    Ein Markttag mit einem umfangreichen Rahmenprogramm findet am Sonntag, 19. August, statt. Händler, Kunsthandwerker und Hobbykünstler bieten ab 10 Uhr in der Dorfmitte und im Garten Schneider ihre Waren an. Am Nachmittag haben zahlreiche Geschäfte geöffnet und halten Jahrmarktangebote bereit.

    Sowohl im Marktbereich als auch in den geöffneten Betrieben finden Live-Vorführungen statt – unter anderem Vorführungen alter Handwerkskunst wie Korbflechten, Klöppeln oder Spinnen. Kinder können sich auf eine Hüpfburg und die Mitmachstationen im steinzeitlichen Bandkeramik-Museum freuen. Ab 13 Uhr sind bei freiem Eintritt Heimat- und Bandkeramik-Museum, der jüdische Friedhof und die Klosterkirche Heiligenthal geöffnet, wo jeweils kostenfreie Führungen stattfinden.

    Für die Strecken zum jüdischen Friedhof, nach Heiligenthal und zurück in die Dorfmitte stehen das Kembach-Shuttle und der restaurierte Oldtimer-Buldogg „Hanomag-Express“ zur Verfügung, die ebenfalls kostenfrei genutzt werden können.

    Um die Verpflegung der Besucher kümmert sich die Festgemeinschaft am Adenauerplatz mit einem Angebot an kalten Speisen, Grillgerichten, Kaffee und Kuchen und Getränken. Am Samstag stehen auch Pizzen auf der Speisekarte, am Sonntag ab 11 Uhr Fränkisches Hochzeitsessen und Braten. Ab 16 Uhr spielen die Schwanfelder Musikanten.

    Weitere Informationen unter www.schwanfeld.de.

    Bearbeitet von Gabriele Haupt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!