• aktualisiert:

    Dittelbrunn

    CSU: Mit Kontinuität in die Kommunalwahl

    Mit einem starken Ergebnis ist CSU-Kreischefin Anja Weisgerber in ihrem Amt bestätigt worden. Aber eine Veränderung im Kreisvorstand gab es dennoch.
    Der neu gewählte Kreisvorstand der CSU Schweinfurt-Land mit Vorsitzender Anja Weisgerber (Mitte) und ihren Stellvertretern (von links) Thorsten Wozniak, Barbara Göpfert, Christine Bender und Thomas Siepak. Foto: Josef Schäfer

    Mit Kontinuität geht der CSU-Kreisverband im Landkreis Schweinfurt in das vom Kommunalwahlkampf geprägte Jahr: Vorsitzende Anja Weisgerber (Schwebheim) steht dabei außer Frage. Mit einem sehr guten Ergebnis von 95,2 Prozent stellten die Delegierten der Kreisvertreterversammlung die Bundestagsabgeordnete für weitere zwei Jahre an die Spitze der Kreis-CSU.

    Lediglich im Quartett der Stellvertreter gab es eine Veränderung: Thomas Siepak löste Thomas Stadler ab, der sich nicht wieder zur Wahl stellte. Mit Siepak gehört seit Jahren wieder ein Mitglied der Jungen Union dem engsten Führungskreis an. Christine Bender, Thorsten Wozniak und Barbara Göpfert fuhren als weitere Stellvertreter solide Ergebnisse ein.

    Bekenntnis zu Europa

    In ihrem Bericht beließ es Weisgerber dabei, eine Reihe von Veranstaltungen zu präsentieren, die zeigen sollten, welches umfassende Angebot der CSU ihren Mitgliedern und den Bürgern macht: "Bei uns ist viel los." Geprägt war die Versammlung ohnehin von der Nominierung Lothar Zachmanns zum Landratskandidatenund der bevorstehenden Europawahl. Bei letzterer war Weisgerber sichtlich in ihrem Element, nachdem sie dem EU-Parlament mehrere Jahre angehört hat. Man müsse bei der Wahl "den Radikalen die Stirn bieten", vor allem den rechten Kräften, die "Europa zerstören wollen". Die Europäische Union sei der Garant für Frieden auf dem Kontinent. Darüber müsse man viel mehr reden als bisher.

    In der Lokalpolitik verwies Weisgerber auf die gute Zusammenarbeit mit der städtischen CSU, die mit den Kollegen aus Kitzingen soll intensiviert werden.

    Der Kreisvorstand der CSU Schweinfurt Land
    Vorsitzende: Anja Weisgerber (Schwebheim, Wahlergebnis: 95,2 Prozent).
    Stellvertreter: Christine Bender (Kolitzheim, 75,4 Prozent), Barbara Göpfert (Fuchsstadt, 66,1 Prozent), Thomas Siepak (Dürrfeld, 64,9 Prozent), Thorsten Wozniak (Gerolzhofen, 67,3 Prozent).
    Schatzmeister: Herbert Roßdeutsch (Theilheim), Armin Strohäcker (Gochsheim).
    Schriftführer: David Ort (Hambach), Dominik Zeißner (Schwemmelsbach).
    Vorstandsmitglieder: Friedel Heckenlauer (Stadtlauringen), Edeltraud Baumgartl (Werneck), Barbara Wiederer (Wipfeld), Thomas Hemmerich (Geldersheim), Harald Ach (Traustadt), Jennifer Köhler (Oberwerrn), Corinna Pabst (Poppenhausen), Beate Glotzmann (Gerolzhofen), Willi Warmuth (Hambach), Christian Keller (Grafenrheinfeld), Vanessa Schmidt (Maibach), Frank Widmaier (Gochsheim), Erika Roth (Wasserlosen), Christian Zeißner (Theilheim).

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!