• aktualisiert:

    Unterspiesheim

    CSU feierte ein Blühwiesenfest

    Im Bild (von links): Benedikt Schuster, CSU-Ortsvorsitzende Heidi Engelbrecht, stellvertretende Landrätin Christine Bender, Altbürgermeister Michael Geck, MdB Anja Weißgerber, Landratskandidat Lothar Zachmann und Dominik Dorsch. Foto: Rainer Ullrich

    Ein Blühwiesenfest am Ackergrundstück von Benedikt Schuster in Unterspiesheim am Tegut-Markt unmittelbar am Radweg nach Kolitzheim veranstaltete der CSU-Ortsverband Unter-/Oberspiesheim. Ortsvorsitzende Heidi Engelbrecht konnte mit dem Zweiten Bürgermeister der Gemeinde Kolitzheim, Martin Mack, der stellvertretenden Landrätin Christine Bender, der Bezirksrätin Gerlinde Martin aus Volkach bis hin zur Bundestagsabgeordneten Anja Weißgerber Politikerinnen und Politiker von der Gemeinde-, Landkreis-, Bezirks- bis hin zur Bundespolitik begrüßen.

    Mit Lothar Zachmann, dem Bürgermeister aus Dingolshausen und Landratskandidaten, Altbürgermeister Michael Geck aus Sulzheim, Benedikt Schuster aus Unterspiesheim und Dominik Dorsch aus Zeilitzheim stellten sich die Kreistagskandidaten den Besuchern vor. Alle Mandatsträger freuten sich über die Initiative von Benedikt Schuster, einem der wenigen Vollerwerbslandwirte in der Region, der mit der Ansaat der Blühwiese im Frühjahr seinen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz sowie zur Erhaltung der Artenvielfalt beiträgt. Auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern wurde eine Saatgutmischung aus Peluschke, Ringelblume, Sommerwicke, Saflor, Öllein – weiß- und blaublühend, Inkarnatklee, Sonnenblume, Phacelia, Perserklee, Gelbklee, Tagetes, Hornklee, Kornblume und Klatschmohn ausgebracht, die sich prächtig entwickelt hat.

    40 Blühpaten gefunden

    Die Saatgutmischung sponserte der örtliche CSU-Ortsverband. Über 40 Blühpaten aus Unterspiesheim und der näheren und weiteren Umgebung übernahmen, mit Flächen von 50 bis 100 Quadratmetern, eine Patenschaft für die Blühwiese, freute sich Benedikt Schuster. Beim Dosenwerfen freuten sich die kleinen und großen Teilnehmer über ein Eis und ein Präsent. Bei leckerem Eiskaffee, kühlen Getränke und natürlich Bratwürsten war neben den Informationen und Diskussionen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

    Zur musikalischen Unterhaltung trugen die Musikanten der Musikkapelle Spiesheim unter Leitung von Johannes Stephan und Peter Engelbrecht mit dem Akkordeon und Rudi Friedl mit seiner Gitarre bei. Der Ortsverband konnte eine Teilfläche des Tegut-Parkplatzes für den Festbetrieb nutzen und bedankte sich dafür ganz herzlich beim Marktleiter Matthias Stühler.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (3)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!