• aktualisiert:

    Burghausen

    DJK Burghausen ehrte ein Dutzend Mitglieder

    Bei der traditionellen Weihnachtsfeier der DJK Burghausen konnten die Vereinsveranwortlichen auch wieder Mitglieder ehren. Die Jubilare waren (von links) Walter Bauer (40 Jahre Mitglied), Klaus Schneider (40), Florian Schneider (25), Monika Schmitt (30), Vorstand Michael Sauer, Elisabeth Brendel (30), Vorstand Thomas Bauer, Franz Brendel (30), geistlicher Beirat Anton Blum und Vorstand Oliver Brendel (30).
    Bei der traditionellen Weihnachtsfeier der DJK Burghausen konnten die Vereinsveranwortlichen auch wieder Mitglieder ehren. Die Jubilare waren (von links) Walter Bauer (40 Jahre Mitglied), Klaus Schneider (40), Florian Schneider (25), Monika Schmitt (30), Vorstand Michael Sauer, Elisabeth Brendel (30), Vorstand Thomas Bauer, Franz Brendel (30), geistlicher Beirat Anton Blum und Vorstand Oliver Brendel (30). Foto: DJK Burghausen

    Zwei Höhepunkte sind in der vorweihnachtlichen Zeit im Terminkalender der DJK Burghausen ein fester und liebgewonnener Bestandteil. Zum einen die Seniorenweihnacht und zum anderen die traditionelle DJK-Vereinsweihnachtsfeier. Bei letzterer ehrte und dankte die DJK Burghausen zahlreichen Mitgliedern für ihre teils langjährige Vereinszugehörigkeit im festlich geschmückten Sportheim.

    Das Vorstands-Trio, bestehend aus Thomas Bauer, Michael Sauer und Oliver Brendel, konnte dabei Florian Schneider für ein Vierteljahrhundert Mitgliedschaft bei der DJK Burghausen auszeichnen. Stolze drei Jahrzehnte halten Monika Schmitt (Dorfstraße 21), Stefan Schmitt, Monika Full, Gisela Weth, Elisabeth Brendel, Franz Brendel, Oliver Brendel, Karin Plößner und Monika Schmitt (Am Wengert) dem Verein die Treue. Ganze 40 Jahre sind Walter Bauer und Klaus Schneider Mitglied bei der Jugendkraft.

    Unter den zahlreichen Gästen waren auch der Bürgermeister der Gemeinde Wasserlosen, Anton Gößmann, der örtliche Vereinsehrenamtsbeauftragte Walter Weidner, geistlicher Beirat Anton Blum, sowie Burghausens Gemeinderat Johannes Heil anwesend. Ein besonderer Willkommensgruß der Vorstandschaft galt den beiden Fußballtrainern, Niko Wolf und Fabian Benkert, die für die Kicker im Herrenbereich zuständig sind. Für beste Unterhaltung sorgte Doris Hetterich. Sie stellte ein vorweihnachtliches Programm mit adventlichen Impulsen zusammen und wurde dabei tatkräftig von Tina Weidner unterstützt.

    Auch die jüngsten Mitglieder der DJK inszenierten über die beiden Abende verteilt, besinnliche Gedichte, weihnachtliche Erzählungen und Aufführungen und erhielten hierzu reichlichen Applaus von den Gästen. Hubert Reder interpretierte eine besondere Weihnachtsgeschichte von Udo Lindenberg und organisierte, zusammen mit Otto Hetterich, eine kurzweilige und bunt bereicherte Fotovorführung, die viele Bilder aus dem Vereins- und Dorfleben zeigte.

    Die musikalische Umrahmung beider Abende lag in den bewährten Händen von Andreas Sauer. Traditionell gab es an der DJK-Weihnachtsfeier auch wieder eine großzügige und reich bespickte Weihnachtstombola, bei der jeder Gast einen schönen Preis mit nach Hause nehmen durfte. Die muntere Verlosung führte gekonnt Michael Sauer zusammen mit den anwesenden Kindern durch.      

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!