• aktualisiert:

    Region Steigerwald

    Das Leberblümchen auf dem Waldboden

    Eine Leberblümchen, aufgenommen bei Handthal. Foto: Norbert Vollmann

    Allenthalben fängt derzeit das Leberblümchen an als Farbtupfer auf dem Waldboden zu blühen, so wie bei Handthal. Typischerweise wächst das Hahnenfußgewächs in schattiger bis halbschattiger Lagen in Buchen- und Eichenwäldern wie im hiesigen Steigerwald, aber teilweise auch auf Sandböden. Die Laubblätter erinnern übrigens von ihrem Umriss her an die Form der menschlichen Leber. Dieser Form verdankt das Leberblümchen den früheren Glauben an seine Heilkraft bei Leberleiden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!