• aktualisiert:

    Hambach

    Das "Wir" gewann, in dreißig Jahren Ringstraßenfest

    Fleißig getanzt wurde beim Ringstraßenfest in Hambach. Foto: Uwe Eichler

    Das "Me and You", sprich der Gemeinsinn, wurde großgeschrieben, beim 16. Hambacher Ringstraßenfest, zu Gunsten des Fördervereins Krebskranker Kinder Hambach: Zum Ausklang eines heißen Sommerwochenendes tanzten die Besucher zu den Rhythmen der Partyband "Sunset" ins Abendrot. "Frängische Schlachtschüsselmussig", "Grooveties", "Flat Head Blues Gang", "Irma & Fritz" oder die Pfändhäuser Musikanten trugen zur Feierlaune bei. Zur Prominenz zählte auch Schirmherr Willi Warmuth, der das erste kühle Bierfass anzapfte. Auch Landrat Florian Töpper, Stadtrat Stefan Labus und einige Kreisräte gaben sich die Ehre in der Party-, Zumba- und Spielzone. Die reichlich abgeschraubten Plastikdeckel am Getränkewagen kamen der lokalen Aktion "500 Deckel" zu Gute, deren Erlös weltweiten Polio-Schutzimpfungen dient. Der Förderverein selbst unterstützt regional Familien mit schwerkranken Familien, dank Spenden und dem Festerlös. Dreißig Jahre gibt es die Benefizveranstaltung schon: Beim letzten Ringstraßenfest 2017 kamen an die 20 000 Euro zusammen. Möglich sind solche Umsätze durch den Einsatz von über 200 ehrenamtlichen Helfern.  

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!