• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Das ändert sich ab Montag bei den Stadtwerken in Schweinfurt

    Schüler sollen ab Montag mit dem Linienverkehr bis zum Roßmarkt fahren und dort umsteigen. Das schreiben die Stadtwerke Schweinfurt in einer Pressemitteilung zu den ab 27. April geltenden Änderungen.
    Schüler sollen ab Montag mit dem Linienverkehr bis zum Roßmarkt fahren und dort umsteigen. Das schreiben die Stadtwerke Schweinfurt in einer Pressemitteilung zu den ab 27. April geltenden Änderungen. Foto: Horst Breunig

    Ab dem 27. April soll das öffentliche Leben in Bayern schrittweise wieder hochgefahren werden. Auch in Schweinfurt gibt es Änderungen. Die Stadtwerke informieren.

    Der Schulbetrieb läuft für einen Teil der Schüler wieder an, Geschäfte können unter Auflagen öffnen und es besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Maske in Geschäften und im ÖPNV. Die Stadtwerke Schweinfurt informieren in einer Pressemitteilung über die Änderungen, die ab diesem Montag gelten:

    Ab dem 27. April stehen die Kundenberater für einen persönlichen Service im Kundencenter in der Wolfsgasse zu den gewohnten Öffnungszeiten von 8.30 bis 17.30 Uhr zur Verfügung.

    Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske, einer Alltagsmaske, für Erwachsene und Kinder ab sieben Jahren sowie das Einhalten eines Mindestabstandes von eineinhalb Metern zu anderen Menschen ist im Kundenservice behördlich vorgeschrieben.

    Stadtwerke eröffnen ein weiteres Kundencenter

    Die Stadtwerke eröffnen ein weiteres Kundencenter am Hauptsitz der Stadtwerke Schweinfurt in der Bodelschwinghstraße. Es ist mit dem Bus (Linie 21) und die Haltestelle Mozartstrasse zu erreichen. Für die Anfahrt mit dem Auto stehen ausreichend kostenlose Parkplätze sowie eine öffentliche Ladeinfrastruktur zur Verfügung.

    Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr.  Durch die Öffnung des weiteren Standorts wird das Angebot weiter ausgebaut. Somit können die geltenden Abstandsregelungen besser eingehalten werden.

    Alternativ können Kunden auch einen "Livechat" auf der Webseite der Stadtwerke nutzen: Er bietet die Möglichkeit, Anfragen direkt, schnell und unkompliziert zu lösen. Der Chat ist aktiv, wenn ein Kundenberater zur Verfügung steht.

    Kontrolle der Maskenpflicht beim Einstieg

    Ab dem 27. April müssen in Bayern alle Menschen ab sieben Jahren bei der Benutzung von Verkehrsmitteln des ÖPNV und der dazugehörigen Einrichtungen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wer dagegen verstößt, darf nicht mehr befördert werden. Um die Maskenpflicht zu überprüfen, erfolgt der Einstieg an der vorderen Tür beim Busfahrer. 

    Der Busfahrplan im Gebiet der Stadtwerke wird ab dem 27. April um Fahrten zum Schulzentrum an der Geschwister-Scholl-Straße ergänzt. Ansonsten gilt nach wie vor der Fahrplan "Samstag+". Der Betriebsschluss wird von 20 Uhr auf 22.16 Uhr (Roßmarkt) verlängert.

    Schüler sollen am Roßmarkt umsteigen

    Schülerinnen und Schüler werden gebeten, mit dem Linienverkehr zunächst zum Roßmarkt zu fahren und dort umzusteigen (Rückrichtung analog). Ab Roßmarkt verkehren die folgenden Fahrten zum Schulzentrum über die Ignaz-Schön-Straße: Linie 9 um 7.30 Uhr (die Fahrt beginnt als Linie 52 um 7.13 Uhr an der Nußbergstraße), Linie 9 um 7.45 Uhr. Für den Rückweg fahren folgende Busse: Linie 9 um 13.07 Uhr ab Schulzentrum zum Roßmarkt, Linie 9 um 13.10 Uhr ab Schulzentrum zum Roßmarkt (weiter als Linie 52 bis zur Nußbergstraße).

    Die Stadtwerke stehen mit den Schulen sowie dem städtischen Amt für Sport und Schulen in Kontakt und werden die Schülerfahrten bei Bedarf anpassen. Weitere Informationen dazu sind der Webseite www.stadtwerke-sw.de zu entnehmen.

    In Bussen werden wieder Fahrscheine verkauft

    Der Verkauf von Fahrscheinen in den Bussen wird ab dem 27. April wieder aufgenommen. Jedoch weisen die Stadtwerke darauf hin, entweder das e-Ticket zu nutzen oder Bargeld abgezählt bereitzuhalten. Fahrkarten können wie bisher auch im Kundencenter in der Wolfsgasse und in der Bodelschwinghstrasse gekauft werden.

    Zusätzlich steht über den Monatswechsel bis zum 6. Mai der Roßmarkt-Schalter für den Fahrkartenverkauf zur Verfügung. Jedoch ist vom 1. bis 3. Mai kein Vorverkauf möglich. Der Betrieb an Sonn- und Feiertagen bleibt weiterhin ausgesetzt. In den Bussen sind ebenfalls die geltenden Hygienemaßnahmen zu beachten.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!