• aktualisiert:

    BERGRHEINFELD

    „Der Kleine Prinz“ geht auf Reisen

    Der Pilot fragt sich, ob da jemand ist, der an ihn denkt, da kommt der kleine Prinz. Foto: Horst Fröhling

    Bei den siebten Bayerischen Theatertage der Grund-, Mittel- und Förderschulen in Passau war dieses Jahr auch das Musicalensemble der Mittelschule Holderhecke Bergrheinfeld in Kooperation mit der Franziskusschule Schweinfurt unter der Leitung von Diana Hick vertreten.

    Dort und danach auch in Bergrheinfeld präsentierte das zwölfköpfige Ensemble gemeinsam mit Schülern aus der Partnerklasse der Franziskusschule das Musical „Der kleine Prinz“ frei nach dem gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupéry.

    Ein alter verstaubter Koffer führt dazu, dass ein ehemaliger Pilot seiner Enkelin die Geschichte des kleinen Prinzen erzählt. Ganz einsam war der Pilot, als er sich damals auf eine große Reise machte. Dabei stürzte er direkt über der Wüste ab, wo er einen kleinen Jungen von einem anderen Planeten kennenlernt – den kleinen Prinzen.

    Während der Reparaturarbeiten des Flugzeuges unterhalten sich die beiden über ferne Planeten. Einmal erlebten wir tanzende Wellen des Wasserplaneten. Später erzählte der kleine Prinz, wie er einen Fuchs gezähmt hatte. Zähmen heißt vertraut machen. Abschließend erfuhr er, dass Freunde wie Sterne seien. Auch wenn man sie nicht immer sieht, sind sie immer für einen da.

    Die Erzählung der Geschichte wurde durchabwechslungsreiche Visualisierungen in Kombination mit fantastischen Bühnenbildern, Nebel- und Lichteffekten präsentiert. Auch musikalisch bot das Stück Variationen von Tänzen, Gesang, Standbildern und fantasievollen Klängen. Moderne deutschsprachige Lieder wie beispielsweise. „Ist da jemand“ und „Feuerwerk“ wurden von der Gruppe dargestellt.

    Großzügig war das Ensemble bei ihrem Vorhaben vom Schulverband und vom Elternbeirat finanziell unterstützt worden. Die Franziskusschule aus Schweinfurt, von der eine Partnerklasse an der Mittelschule Holderhecke untergebracht ist, stellte ihren Bus und den dafür nötigen Treibstoff kostenlos zur Verfügung.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!