• aktualisiert:

    WASSERLOSEN

    Der „Walking Bus“ war wieder unterwegs

    Auch in diesem Jahr unterstützte die Schule wieder die Initiative zur Gesundheitsförderung der Schulkinder mit dem Titel... Foto: Dominik Zeißner

    Einen bewegten Schulstart hatten die Kinder der Grundschule Wasserlosen Anfang Juli. Auch in diesem Jahr unterstützte die Schule wieder die Initiative zur Gesundheitsförderung der Schulkinder mit dem Titel „Walking Bus“, was soviel bedeutet wie der „laufende Schulbus“. Dieses etwas andere Schulweg-Prinzip stammt ursprünglich aus Großbritannien. Inzwischen hat es sich aber bereits an vielen Grundschulen etabliert. Die Kinder lieben ihren „Bus“, denn er bietet viele Vorteile. So wird die eigene Fitness durch das Laufen trainiert und vor allem ist die Aktion umweltfreundlich, denn der Schulbus muss nicht fahren. In einer Schulwoche legten die Kinder am Morgen einen Teil oder ihren ganzen Schulweg zu Fuß zurück. Treffpunkt für die Kinder aus Greßthal, Rütschenhausen und Schwemmelsbach war die Bushaltestelle in Greßthal. Die Schüler aus Wasserlosen trafen sich am Sportplatz. Beide Gruppen liefen einander entgegen, um dann das letzte Wegstück bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam zurückzulegen. Froh gelaunt und ausgeglichen kamen die Kinder an der Schule an, wo der Unterricht dann mit einer kleinen Verspätung begann. Begleitet und beaufsichtigt wurden die Schüler dabei von Ehrenamtlichen aus Greßthal und Wasserlosen, die der Jugendbeauftragte der Gemeinde Wasserlosen, Josef Schneider, einteilte.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!