• aktualisiert:

    Dittelbrunn

    Die Erfolge der Dittelbrunner gewürdigt

    Mit einem Ehrungsabend würdigte die Gemeinde Dittelbrunn die Erfolge ihrer in Sport, Musik und Beruf herausragenden Bürger. Foto: Veronika Bötsch

    Im Mittelpunkt des Ehrenabends der Gemeinde Dittelbrunn standen verdiente Sportler, Kammersieger, Prüfungsbeste und Musiker, die bei „Jugend musiziert“ erfolgreich abschnitten.

    Im Beisein von Vertretern des BLSV, von Gemeinderat, von der Sportgemeinschaft Dittelbrunn, der Spielvereinigung Hambach und der Behinderten- und Versehrten Sportgemeinschaft Dittelbrunn begrüßte erster Bürgermeister Willi Warmuth die zu Ehrenden, heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde. 

    Korbballerinnen

    Er zeichnete die Korbballerinnen der Jugend 19 der SpVgg Hambach für ihren zweiten Platz in der Landesliga aus, mit dem sie sich für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert und dort den Vizemeistertitel gesichert hatten. Zu Team gehören: Celine Fischer, Talia Neugebauer, Julia Richter, Lena Simons, Sarah Spiegel, Julia Spörl und Alisa Ziegler. Trainerin ist Melanie Katzenberger.

    Aus dieser Mannschaft wurden außerdem Talia Neugebauer und Lena Simons in die Bayerische Auswahlmannschaft Jugend 19 berufen, mit der sie den zweiten Platz erlangten. Ebenfalls in eine Bayerische Auswahlmannschaft und zwar in die der Jugend 15 wurden Leonie und Sarah Schulz berufen. Mit dieser erlangten sie den Sieg.

    Die Korbballmannschaft der Jugend 9 der SpVgg Hambach konnte nach zehn Jahren wieder einen Meistertitel einfahren. In der Hallenrunde 2018/2019 konnte sie sich mit einem Punkt Vorsprung zum zweiten Platz den Meistertitel erspielen. Hier waren aktiv: Lilly Breitenbach, Antonia und Emma Greiner, Samira und Selena Gülsin, Emely und Finja Jablonski, Leonie Lucht, Lena Mahlmeister, Lilly Marcato, Isabella Rösch und Lara Volpert. Sabrina Eck und Silke Fischer waren hier die Trainerinnen.

    Tennisspieler

    Die Tennis-Juniorinnen 18 der SG Dittelbrunn (Julia Heil, Charlotte Klein, Lilly Klein und Valentina Lategahn) erspielten sich ungeschlagen mit 12:0 Punkten den Meistertitel in der Bezirksklasse 2. Feiern konnten auch die Spieler der U 15 der Gemeinde-Spielgemeinschaft. Im Entscheidungsspiel konnten sich die Mädchen und Jungen durchsetzen und wurden Meister. Nun steht einem Aufstieg in die Kreisliga nichts mehr im Wege.

    Alex Birjukov, Constantin Borst, Fabio Dittmann, Simon Gerschütz, Oliver Hagen, Max Kaufmann, Lennart Keller, David Kolb, Marcel Lindemann, Korbinian Mai, Philipp Naumann, Leander Niemann, Dominik Nöth, Christopher Pregitzer, Elena und Isabell Reck, Noah Santl, Hanjo Stark, Eduard Mihai Tamplaru und Enrico Zelmer wurden trainiert von Wladislaw Zelmer.

    Einzelsportler

    Bei den Einzelsportlern erlangte (für die TG Schweinfurt 1848) Julian Müller in seiner Altersklasse den zweiten Platz im Leichtathletik-Dreikampf bei der Bayerischen Jugendmeisterschaft. Bei der gleichen Meisterschaft erreichte Benedikt Müller (ebenfalls für die TG), in seiner Altersklasse im Leichtathletik-Fünfkampf, den dritten Platz.

    Detlef Müller wurde für die TG dritter Bayerischer Meister in der Männerklasse 20+ im Schleuderballwerfen. Zur Verleihung nicht anwesend sein konnte Anna Jakob, die für die TG Schweinfurt Bayerische Meisterin im Hammerwurf und dritte Bayerische Meisterin im Schleuderballwerfen wurde.

    Bei der Europameisterschaft (in Ungarn) den zweiten Platz und den dritten Platz beim World Cup im Kyokushin Karate (in Russland) erlangte Andrea Schmidt für den Schweinfurter Kyokushin-Verein. Trainiert wird sie von Dmitrij Videnin.

    Tanzsport

    Wie in den vergangenen Jahren nahmen Renate und Andreas Urbas erfolgreich an Meisterschaften für die Tanzschule Fiedler teil. Sie erreichten bei der Bayerischen Meisterschaft im Lateintanz den dritten Platz, bei der Deutschen Meisterschaft im Standardtanz den zweiten Platz und bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Standardtanz den zweiten Platz. Im Lateintanz werden sie zukünftig in der nächsthöheren Leistungsklasse starten.

    Für die Behinderten- und Versehrten-Sportgemeinschaft Dittelbrunn errang Karlheinz Löffler bei der Bezirks-, Landes- und bei der Deutschen Meisterschaft im Behinderten-Kegelsport in seiner Klasse jeweils den dritten Platz. Trainiert wird er von Petra Löffler.

    Ebenfalls im Kegeln erfolgreich waren Miriam Pöhlmann, die bei den Frauen den zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft DCU für sich entscheiden konnte, und Richard Zeitz. Er erreichte bei den Senioren B den dritten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft DCU. Beide starteten für die SG Dittelbrunn.

    Musikerinnen

    Am Ehrenabend wurden zwei Schülerinnen der Musikschule Hambach geehrt: Marie und Luisa Baier nahmen erfolgreich im Fach Klavier bei „Jugend musiziert“ teil. Beim Regionalen Wettbewerb erlangten sie den ersten Platz, beim Landeswettbewerb den zweiten Platz.

    Sehr erfolgreich beenden konnten drei Dittelbrunner Bürger ihre Ausbildung. Dominik Pfeiffer (Firma ZF) wurde Prüfungsbester im Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ und Luca Neu (Firma Glöckle) Prüfungsbester als „Aufbereitungsmechaniker“. Der bei der Firma Müller Landtechnik Holzhausen tätige Lukas Winkler wurde Kammersieger im Ausbildungsberuf „Land- und Baumaschinenmechatroniker“.

    Vor der kleinen Stärkung, zu der Bürgermeister Willi Warmuth alle Anwesenden einlud, kamen Renate und Andreas Urbas dem allgemeinen Wunsch nach und verschönten den Abend noch mit zwei Tänzen aus ihrem Repertoire.

    Bearbeitet von Gabriele Kriese

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!