• aktualisiert:

    Schonungen

    „Die Gartenbauvereine arbeiten ehrenamtlich jeden Tag "

    "Einzigartig im Landkreis" nannte Kreisvorsitzender Frank Bauer das alljährliche Treffen der Vorstandschaftsmitglieder der Vereine für Gartenbau und Landespflege in der Gemeinde Schonungen. Es geht darum, dass Termine untereinander bekannt gemacht und abgestimmt sowie Informationen aus dem Kreisverband weitergeben werden. In diesem Jahr richtete der Schonunger Ortsverein mit seinem Vorsitzenden Rene Dietlein das Treffen aus, bei dem die Gartenfachberaterin am Landratsamt Schweinfurt, Brigitte Goß, die Gäste in einem Dia-Vortrag über Möglichkeiten informierte, einen Garten trotz Klimaerwärmung pflegeleicht zu gestalten.

    Frank Bauer wünschte, dass mehr Menschen sich bei uns und weltweit für die Ziele der Vereine für Gartenbau und Landespflege einsetzten und die Vereine mehr Mitglieder bekämen. Mit Blick auf die Bewegung "Fridays for future" bekräftigte er: "Die Gartenbauvereine arbeiten ehrenamtlich jeden Tag in unseren Gemeinden für Umwelt und Naturschutz – nicht nur am Freitag." Er wies auf die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes am 28. Februar in Werneck hin. Bei dieser Veranstaltung wird die neue Geschäftsführerin des Kreisverbandes, Christine Unsleber, vorgestellt.

    In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Stefan Rottmann den Vereinen, dass sie in den Dörfern durch ehrenamtliches Engagement zur Verschönerung des Ortsbildes beitragen. Zug um Zug gehe die Gemeinde die Neugestaltung der Friedhöfe an und lege das Augenmerk darauf, dass auch für Kleinkinder Spielplätze vorhanden sind.

    Das Jahresprogramm der Vereine enthält für Schonungen Baumschnittkurs, Nistkästenbau für Kinder und das Gestalten der Bachbrücke mit Blumen. Für den Abersfelder Verein kündigte der jahrzehntelange Vorsitzende Reinhard Ganz die Abgabe seines Vorstandspostens an. In Hausen pflegen Vereinsmitglieder den Umgriff am Feldkreuz Richtung Kaltenhof und halten den Wanderpfad zum Weiler Ottenhausen instand. Als Kinderprogramm werden in Mainberg Basteln im Mai, Kräutersträuße-Binden und Weihnachtsbaumschmuck-Gestalten angeboten. Zu einem Sommernachtsfest und einer Weinprobe laden die Gartenfreunde Marktsteinach ein. Viel Zeit und Arbeitsaufwand erfordert in Reichmannshausen das Einsammeln der Kröten, Lurche und anderer Amphibien während ihrer mehrwöchigen Wanderung im Frühjahr. Vorsitzender Manfred Werner berichtete von den im letzten Jahr vom Verein organisierten Obstpatenschaften für Schulkinder. Auf den ganzjährig nach Jahreszeiten angepassten Blumenschmuck am ehemaligen Rathaus aus der Renaissancezeit verwies Andrea Voit aus Waldsachsen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!