• aktualisiert:

    Sennfeld

    "Die Spiegels" gewinnen die Mannschaftswertung

    Erfolgreiche Schützen (von links): Sportleiter Peter Gracz, Gitte Kritzner, Angelika und Heinrich Spiegel, Inge Zinßler, stellvertretender Sportleiter Maximilian Eichhorn, Rene Spiegel und Pascal Wüst sowie vorne Charlotte Spiegel und Ramona Pfeiffer. Foto: Klemens Vogel

    Bei der Siegerehrung im Schützenhaus hob Schützenmeister Werner Limbach die große Beteiligung am Sennfelder Bürgerschießen hervor. Die meisten der 86 Teilnehmer, davon 56 Herren, 27 Damen und drei Jugendliche, starteten in 18 Mannschaften.

    Angelika Spiegel, Siegerin bei den Damen mit 102,8 Ringen, und Heinrich Spiegel, Sieger bei den Herren mit 101,9 Ringen, sorgten zusammen mit Rene Spiegel, dafür, dass "die Spiegels" die Mannschaftswertung gewannen.

    Die Zweite bei den Damen, Ramona Pfeiffer mit 99,5 Ringen, legte zusammen mit Patrick Woytinnek und Felix Fritsch den Grundstock dafür, dass die Feuerwehr Sennfeld den zweiten Platz in der Mannschaftswertung belegte. Peter Weiß, Dritter bei den Herren mit 98,8 Ringen, holte zusammen mit Werner Hoyer und Matthias Pfister für AGS II den dritten und Marcel Wüst, Zweiter bei den Herren mit 100 Ringen, für "Die Wüsten" den vierten Platz in der Mannschaftswertung. Meister bei der Jugend wurde Hannes Zinßler vor Christoph Schöner und Tim Zinßler.

    Die Plätze vier bis zehn belegten bei den Herren Andreas Schlotter, Patrick Woytinnek, Rene Spiegel, Christoph Rapp, Leon Reichert, Werner Hoyer und Heinz Kirchgeßner, bei den Damen (drei bis zehn) Gitte Kritzner, Inge Zinßler, Verena Wachter-Spiegel, Nicole Merklein, Daniela Schäfer, Susanne Limbach, Yvonne Zeidler und Sarah Kühnel sowie bei den Mannschaften (fünf bis zehn) "Die zittrigen Hände", "Stammtisch Durst", "Seejungfrauen", "MSC Sennfeld I", "Angler 1" und "SKK Sennfeld 1".

    Zu den Trainingsabenden im Schützenhaus lädt der Verein ein: Die Jugend trainiert dienstags ab 18 Uhr, die Erwachsenen am Mittwoch ab 19 Uhr. Schüler unter zwölf Jahren können mit dem Lichtgewehr trainieren.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!