• aktualisiert:

    GEROLZHOFEN

    Die neue Kindergruppe „Naturgucker“

    Schlechtes Wetter gibt es für das Team mit (von links) Ute Höfner, Benjamin Schmiedel und Uwe Gratzky nicht, nur unpasse... Foto: Gratzky

    Matschen, auf Bäume klettern, Hütten bauen, Bäche stauen, in Blumenwiesen liegen und in den Himmel schauen, Vögel, Pflanzen und Insekten kennenlernen: Die neue Kindergruppe „Naturgucker“ der Jugendorganisation Bund Naturschutz möchte alle Kinder ab acht Jahren einladen, einmal wöchentlich Natur zu entdecken. So der Wortlaut einer Pressemitteilung.

    Die Gruppe trifft sich ab dem 17. September immer montags von 16.30 bis 18 Uhr. Der erste Treffpunkt ist am Parkplatz hinter der Kart-Bahn (An der Klesenmühle). Schlechtes Wetter gibt es für das Team, zu dem Uwe Gratzky, Ute Höfner und Benjamin Schmiedel gehören, nicht, nur unpassende Kleidung. Bei jedem Wetter wird die Gruppe also draußen unterwegs sein.

    Die Themen der ersten Treffen werden der Erdboden und seine Bewohner sowie unsere Wasservögel sein.

    Kleine und auch weiter entfernte Tiere und Pflanzen werden durch Lupen, Ferngläser und Spektive beobachtet. Ferngläser und Lupen können auch gerne mitgebracht werden.

    Außerdem werden in der Gruppenstunde Spiele und Experimente rund um die Natur angeboten, jeder erste Samstag wird zum Exkursionstag für die ganze Familie.

    Der erste Exkursionstag zum Thema „Rund um den Apfel“ ist für den 6. Oktober von 10 bis 13 Uhr geplant.

    Weitere Infos bei Ute Höfner, Tel. (0 93 82) 86 38, E-Mail info@ute-hoefner.de

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!