• aktualisiert:

    Neudorf / Oberschwarzach

    Drei Schwerverletzte: Autos krachen auf B22-Kreuzung ineinander

    Bei einem Unfall auf der B22 bei Neudorf erlitten drei Menschen schwere Verletzungen. Foto: Klaus Vogt

    Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 22 sind am Donnerstagvormittag drei Personen schwer verletzt worden. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren direkt auf der Kreuzung der B 22 mit der Kreisstraße Bimbach-Neudorf zusammengestoßen. Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs führt noch die Polizeiinspektion Kitzingen.

    Gegen 11.40 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der polizeilichen Ermittlungen war ein mit zwei Personen besetzter VW Golf auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße von Breitbach in Richtung Neuses a. Sand unterwegs. Auf einer Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und einem Paketzusteller-Fahrzeug, das aus der Nebenstraße Richtung Neudorf kam.

    Am Steuer des VW saß eine 50-Jährige aus dem Landkreis Würzburg. Sie und ihre neun Jahre jüngere Beifahrerin, die aus dem Landkreis Kitzingen stammt, erlitten schwere Verletzungen. Beide wurden mit zwei Rettungshubschraubern in eine Klinik geflogen. Auch der Paketzusteller, ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Kitzingen, wurde schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

    Beide beteiligte Fahrzeuge haben nach dem Verkehrsunfall nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich liegen.

    Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt hatte ein Großaufgebot an Rettern zur Unfallstelle geschickt. Neben den Besatzungen der beiden Rettungshubschrauber sorgten sich auch die Teams von vier Rettungswagen um die Unfallopfer. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gerolzhofen befreiten mit schwerem Gerät die in ihrem Fahrzeug eingeklemmte Fahrerin des VW Golf. Unterstützend waren die Feuerwehren aus Neudorf, Prichsenstadt und Oberschwarzach im Einsatz. Die Polizeiinspektion Kitzingen wurde während der Unfallaufnahme auch von der benachbarten Polizeiinspektion Gerolzhofen unterstützt, zumal die Unfallstelle direkt an der Landkreisgrenze liegt. 

    Die B 22 blieb zwischen Breitbach und Neuses die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Feuerwehren vor Ort umgeleitet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!