• aktualisiert:

    Schweinfurt

    EU-Fördergelder für den BRK-Kreisverband

    In der jüngsten Sitzung des Lenkungsausschusses der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land (LAG) wurden neue Projektideen vorgestellt und beraten, heißt es in einer Pressemitteilung. Zudem wurde das Projekt „VILSS – Vulnerabilität unserer kritischen Infrastrukturen im Landkreis Schweinfurt bei einem Stromausfall“ einstimmig beschlossen.

    Mit dem Projekt unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Kreisverbands Schweinfurt soll eine Wanderausstellung sowie begleitendes Informationsmaterial zum Themenkomplex Stromausfall und Notfallsicherheit geschaffen werden. Hierzu wurden die Versorgungssicherheit mit Strom sowie die möglichen Folgen eines Stromausfalls am Beispiel zweier Landkreiskommunen (Stadt Gerolzhofen, Gemeinde Wasserlosen) betrachtet, anhand derer die Untersuchungsergebnisse und Handlungsempfehlungen dargestellt werden.

    Ziel ist die Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung zur Gefährdung der Grundfunktionen des alltäglichen Lebens bei einem Stromausfall sowie die Förderung des Verständnisses für die Gefährdung von Infrastrukturen. Auch Präventionsmöglichkeiten und Reaktionsszenarien für Unternehmen, Kommunen sowie Bürger werden dabei thematisiert. „Dieses Projekt trägt dazu bei, das Schweinfurter Land – ganz im Sinne der Lokalen Entwicklungsstrategie – als Wirtschaftsstandort zu stärken und notfallsichere Infrastrukturen zu schaffen“, so der Vorsitzende der LAG Schweinfurter Land, Landrat Florian Töpper. Mit der Zustimmung des Gremiums wird der Weg frei für eine Leader-Förderung in Höhe von rund 6250 Euro.

    Vorberaten und für die Entwicklung zu einem Leader-Projekt empfohlen, wurde das in der Abstimmung und Vorbereitung befindliche Vorhaben des Diakonischen Werks Schweinfurt, eine vielseitige Anlaufstelle für alle Bürger mit besonderen Bedürfnissen zu schaffen. Dieses soll den betroffenen Menschen und Angehörigen direkte Hilfe bieten, Unterstützungsanbieter vernetzen und als Pilotprojekt im Landkreis Schweinfurt Vorbildcharakter beispielsweise für Gemeinden haben. Des Weiteren soll eine Projektstelle der Gemeinwesenarbeit aufgebaut werden.

    Im Rahmen der Sitzung wurden zudem acht neue Mitglieder in den Verein aufgenommen.

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!