• aktualisiert:

    Eckartshausen

    Eckartshäuser Weinfest eine feste Größe

    Foto: Dominik Zeißner

    Das mittlerweile vierte Weinfest in Eckartshausen wurde von Landrat Florian Töpper (Zweiter von links) im Beisein von Wernecks Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl sowie vom örtlichen Marktgemeinderat Harald Simon eröffnet. Nicht fehlen durften dabei natürlich die Weinhoheiten, Eva-Maria Sauer aus Rundelshausen und Katharina Prozeller aus Eibelstadt. Bis auf den letzten Platz belegt war zu Beginn des harmonischen Festes der Dorfplatz unterhalb der Wallfahrtskirche, die in den Abendstunden romantisch beleuchtet wurde und ein wunderbares Ambiente bot. Erstmals wurden heuer 15 erlesene Weinsorten von drei namhaften Weingütern aus Nordheim angeboten. Für ausgelassene Stimmung sorgten am Samstag zum Auftakt die Eschenbachtaler. Zum Weißwurstfrühstück am Sonntagmorgen spielte „Drüm rüm“. Zum Festausklang hatte die Gruppe „Viva Bella Musica“ ihren Auftritt. Fazit: Das Eckartshäuser Weinfest hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe in der Gemeinde entwickelt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!