• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Ehrungen bei der IG Metall Schweinfurt

    In einem Interview erzählten Helmut Nickel (50 Jahre) Hermann Ziegler (60 Jahre), Wilhelm Licha (70 Jahre) Manfred Pacyga (40 Jahre) (mit Blumenstrauß, von links nach rechts) über ihre Erfahrungen als Mitglieder. Foto: Verena Rosenberger

    Es ist eine Tradition der IG Metall Schweinfurt, jedes Jahr im Herbst ihre Mitglieder zu ehren, die 40, 50, 60 oder 70 Jahre ihrer Gewerkschaft verbunden sind. Im feierlichen Rahmen wurden am 30. Oktober die Jubilare im Konferenzzentrum Schweinfurt begrüßt.

    Andrea Sicker, Gewerkschaftssekretärin, freute sich über 385 Jubilare und insgesamt 17 540 Jubeljahre. Davon wurden 14 Mitglieder für 70 Jahre, 36 Mitglieder für 60 Jahre, 100 Mitglieder für 50 Jahre und 235 für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt, heißt es in einer Pressemitteilung.

    In seiner Festrede beglückwünschte der 1. Bevollmächtigte der IG Metall, Peter Kippes, die Jubilare und stellte die Bedeutung von Gewerkschaften früher wie heute heraus, so die Pressemitteilung. „Es hat sich immer gelohnt sich für seine Interessen einzusetzen“, so Kippes. Zusammenhalt und Solidarität seien unabdingbare Bestandteile unserer Gesellschaft und  würden die IG Metall und ihre Mitglieder ausmachen.

    Bearbeitet von Anja Behringer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!