• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Ehrungen beim größten VdK-Ortsverband im Kreis

    Ehrungen beim VdK-Ortsverband Ost und Nord: (von links nach rechts) Vorsitzender Lothar Kreile, die Jubilare Lothar Schmitt, Erika Pfister, Siegfried Dietler, Gisela Eichhorn, Urban Lochner, Jürgen Stock, Renate Böllner, VdK-Kreisvorsitzender Winfried Hubmann und zweite Ortsverbandsvorsitzende Sabine Eitner. Foto: Martina Müller

    Mit einem abwechslungsreichen Programm, Rückblick und Vorausschau sowie der Ehrung treuer Mitglieder gestaltete  der VdK-Ortsverband Ost und Nord seine Weihnachtsfeier. Laut Pressemitteilung konnte erster Vorsitzender Lothar Kreile hierzu zahlreiche Mitglieder, Jubilare und Ehrengäste begrüßen.

    In seiner Rede ging der Vorsitzende auf die Entwicklung des Bundesverbands und des Ortsverbands ein: Im September konnte das 2000. Mitglied begrüßt werden. Mit inzwischen 2401 Mitgliedern sei der Ortsverband Ost und Nord der größte im Kreisverband Schweinfurt (mit seinen 38 Ortsverbänden). Dieser hat insgesamt 13 400 Mitglieder. Deutschlandweit sind über zwei Millionen Menschen Mitglied des VdK. Die Tendenz sei weiterhin steigend, und es zeige sich erneut, wie wichtig auch in der heutigen Zeit ein Sozialverband sei und werde, so Kreile.

    Dann gab er einen Abriss über das vergangene Jahr mit seinen zahlreichen Veranstaltungen. Die monatlichen Stammtische auch mit verschiedenen Themen (zum Beispiel Gesprächsladen und Einbruchsschutz) waren sehr gut besucht. Durch die Kooperationen mit anderen Ortsverbänden waren die Tagesfahrten nach Veitshöchheim und zum Nürnberger Christkindlesmarkt fast ausgebucht. Hingegen musste die Mehrtagesfahrt ins Bäderdreieck mangels Anmeldungen abgesagt werden. Aus diesem Grund werden ab 2020 nur noch Tagesfahrten angeboten.

    Auch die Wildparkführung im Mai und die Nachtwächterführung im Oktober waren ein Renner. Das Sommerfest fand bei strahlendem Sonnenschein und guter Musik so großen Anklang, dass noch zusätzliche Tische und Stühle herbeigeschafft werden mussten.

    Zusätzliche Stammtisch-Termine

    Beim Ausblick auf das neue Jahr 2020 stellte Kreile die Themen-Stammtische Demenz im März, "Selbstständig und sicher im Alter" im Mai und andere Termine vor. Der Vorstand hat beschlossen, 2020 das erste Mal drei zusätzliche Stammtische mittwochs um 18 Uhr in der Turngemeinde anzubieten. Termine sind im Mai, Juli und September.

    Die Tagesfahrten gehen nach Kulmbach, an den Brombachsee und zum Weihnachtsmarkt nach Suhl. Alle Veranstaltungen sind im Programmflyer, im Internet und in der Tagespresse nachzulesen.

    Oberbürgermeister Sebastian Remelé ging in seiner Rede kurz auf die lange Friedensdauer von 70 Jahren ein und hoffte, dass viele der jetzt anwesenden Mitglieder nicht noch einmal einen Krieg erleben müssten. Inzwischen habe im Schweinfurter Stadtrat auch der Aktionsplan für behinderte Menschen verabschiedet werden können. Er beinhaltet unter anderem die Anschaffung einer mobilen Behindertentoilette, die auf Festen und Ähnlichem eingesetzt werden kann.

    Zum Abschluss der Reden wurde noch auf die Großdemo in München am 28. März unter dem Motto „Rente für alle“ hingewiesen. Der Kreisverband nimmt mit seinen Ortsverbänden daran teil.

    Ehrungen

    Geehrt wurden folgende anwesenden Mitglieder: Marlene und Veit Gerner, Renate Grötschel, Gisela Kaiser, Maria Köhler, Edeltraud Markert, Gottfried Meidl, Manfred Neder, Christian Schröder, Jürgen Wettki und Sieglinde Wolf (alle zehn Jahre Mitglied), Urban Lochner und Jürgen Stock (beide 25), Renate Böllner, Gisela Eichhorn und Erika Pfister (alle 30), Lothar Schmitt (40) und Siegfried Dietler (50).

    Bearbeitet von Gabriele Kriese

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!