• aktualisiert:

    Grettstadt

    Ehrungen für besonders erfolgreiche Grettstadter

    Beim Ehrungsabend der Gemeinde Grettstadt freuten sich Bürgermeister Ewald Vögler zusammen mit seinem Stellvertreter Wolfgang Eller über die Erfolge der Linedance-Gruppe Dancefloor Sweepers vom SC Obereuerheim, sowie Erfolge verschiedener Einzelsportler, des Geflügelzuchtvereins und Erfolge von Bürgern in beruflichen Bereichen. Geehrt wurden auch die aktiven Fußballer des TSV Grettstadt, die den Aufstieg in die Kreisliga schafften. Foto: Ruth Volz

    Zwischenzeitlich Tradition ist die jährliche Ehrung besonderer Leistungen in Grettstadt. Die politische Gemeinde dankt bei dieser Gelegenheit Bürgern und Vereinen, die durch ihr Engagement und ihren Einsatz die Gemeinde nach außen hin würdig vertreten.

    Anerkennung finden dabei besondere Leistungen auf sportlicher, musikalischer, schulischer oder beruflicher Ebene. Bürgermeister Ewald Vögler konnte diesmal so viele zu Ehrende im Bürgersaal des Historischen Rathauses begrüßen, dass der Platz fast nicht ausreichte.

    Besonders erfolgreich waren die Fußballer. So wurde die U13 mit 63:3 Toren klarer Meister der Kreisklasse Schweinfurt und stieg in die Kreisliga auf. Die U13/3 schaffte mit 80:7 Toren die Meisterschaft der Gruppe Schweinfurt in der Rückrunde ohne eine einzige Niederlage. Die U17 und U19 wurden in der jeweiligen Kreisliga Meister. Die 1. Mannschaft des TSV Grettstadt siegte in der Relegation und spielt seitdem erfolgreich in der Kreisliga. Alle Jugendmannschaften spielen in Spielgemeinschaften der vier Ortsteile plus Vereinen der umliegenden Ortschaften und werden gemeinsam von Trainern aller Orte gecoacht. Das ehrenamtliche Engagement von TSV-Vorstand Dieter Hofmann wurde jüngst mit der Ehrung des Landkreises hervorgehoben.

    Heribert Finster war in der Altersklasse  Senioren M75 erfolgreich und errang den 1. Platz bei den Nordbayerischen und Bayerischen Seniorenmeisterschaften im 100m-Lauf.

    Erfolgsjahr für den TSV Grettstadt und den SV Untereuerheim: Vier Fußball-Jugendmannschaften plus zwei Korbball Mannschaftenerrangen Meisterehren. Foto: Ruth Volz

    Im Korbball gewann die Jugend 9 des SV Untereuerheim den Sieg in der Feldrunde, die Jugend 9 des TSV Grettstadt erreichte dieses Ergebnis in der Hallenrunde. Die Jugend 15 aus Grettstadt wurde in der Feldrunde mit 76:26 Körben Meister und stieg in die Kreisklasse A auf.

    Mitglieder der Linedance-Gruppe Dancefloor Sweepers des SC Obereuerheim absolvierten in Fürth das Deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze und Silber.

    Auch die Sportart Tischtennis war durch die Schüler B des SVU würdig vertreten, denn diese wurden Mannschafts-Meister in der Bezirksliga Unterfranken Nord, in der die Kreise Schweinfurt, Haßberge, Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen gegeneinander antreten.

    Von den weit über einhundert Sportabzeichenabsolventen wurden diesmal Dominik Mainka, Christine Lenhard und Leo Ditzel für ihre zehnmalige Teilnahme geehrt.

    Der Geflügelzuchtverein Grettstadt stellte mit Willi Vollmuth mit seinen Zwerg-Kaulhühnern einen Einzel-Kreismeister bei den Rassegeflügelzüchtern, seine Enkelin Mia Vollmuth wurde Jugend-Kreismeister und die Gruppe Mia und Nele Vollmuth, Marius und Silas Gräb, sowie Timo Heinelt und Jack Wirsching erreichte den Titel des Jugend-Kreismeisters mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

    Aus dem schulischen und beruflichen Bereich ehrte Bürgermeister Vögler in Abwesenheit Maximilian Eckert, der sein Masterexamen mit der Gesamtnote 1,0 und Auszeichnung abgelegt hat. Stefan Volz war Prüfungsbester beim Abschluss als staatlich geprüfter Elektrotechniker. Seine besondere Leistung wurde mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung  gewürdigt.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!