• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Ein "Grinch"-Konzert zum "Tag der offenen Tür" der ISM

    Der Höhepunkt beim "Tag der offenen Tür" an der ISM war das Konzert in der Turnhalle, für das die Schüler die Geschichte des “Grinch” nacherzählten.  Foto: Niko Lewman

    Höhepunkt beim "Tag der offenen Tür" an der International School Mainfranken (ISM) war das Konzert, für das die Schüler die Geschichte des "Grinch" aus dem Kinderbuch des amerikanischen Autors Dr. Seuss musikalisch nacherzählten. Musiklehrer Scott Withers hatte dafür die Handlung adaptiert und verschiedene Musikstücke arrangiert, die die Schüler der Klassen 1 bis 10 vortrugen, heißt es in der Pressemitteilung der Schule. Als Erzähler und Darsteller fungierten Neunt- und Zehntklässer, wobei die Hauptrollen von Jordan Pinto-Torres ("The Grinch", neunte Klasse), Moritz Göbel ("Max, the dog", zehnte Klasse) und Nomi Withers ("Cindy Lou", sechste Klasse) verkörpert wurden. Zum "Tag der offenen Tür" hatte Schulleiter Michael Gündert zu einer Info-Veranstaltung für interessierte Familien in die Bibliothek eingeladen, die sehr gut besucht war. Der Elternbeirat sorgte mit Kaffee, Kuchen sowie verschiedenen internationalen Gerichten für das leibliche Wohl der Besucher. Als sich um 17 Uhr zu Beginn des Konzertes der Vorhang hob, war die Turnhalle bis auf den letzten Platz gefüllt. Eine gute Stunde später gab es für die Schüler tosenden Beifall von einem begeisterten Publikum.

    Bearbeitet von Gabriele Kriese

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!