• aktualisiert:

    HOLZHAUSEN

    Fahranfänger schleudert in Graben

    Ein Verkehrsunfall, durch einen Fahranfänger verursacht, ereignete sich am frühen Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße 19. Dabei ist an seinem Fahrzeug ein geschätzter Schaden von 5000 Euro entstanden. Gegen 13.10 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem 3er BMW von Holzhausen in Fahrtrichtung Pfersdorf. In einer leichten Linkskurve kam der jugendliche Fahrer aus bisher nicht bekannter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte er einen Leitpfosten. Durch starke Lenkbewegungen kam das Auto zunächst wieder vollständig auf die Fahrbahn zurück. Es folgte nun ein Schleuderfahrt, die nach rund 150 Metern zu einem Abkommen nach links von der Straße führte. Um die eigene Achse gedreht war im Straßengraben die Fahrt gleich darauf abrupt zu Ende. Der hinzugerufene Rettungsdienst konnte unverrichteter Dinge wieder abdrehen, weil der Fahrer keine Verletzungen hatte. Um das Abschleppen seines Wagens kümmerte sich der Unfallverursacher selbst. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!