• aktualisiert:

    Bergrheinfeld

    Fahranfänger verursacht Verkehrsunfall mit großem Schaden

    Schwere Verletzungen zog sich ein Fahranfänger bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in der Schweinfurter Straße in Bergrheinfeld zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Schweinfurter Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt, heißt es im Polizeibericht. Wegen eines schief hängenden Baums musste die Feuerwehr Bergrheinfeld ebenfalls zum Unfallort ausrücken.

    Gegen 20.45 Uhr war ein 18-Jähriger aus einer anderen Landkreisgemeinde mit seinem Seat Ibiza auf der Schweinfurter Straße unterwegs. Dabei bekam er aus unbekannten Gründen zu spät mit, dass vor ihm ein 51-jähriger Ford Kuga Lenker verkehrsbedingt angehalten hatte, weil der nach links abbiegen wollte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden lenkte der Heranwachsende nach rechts und stieß hier ziemlich heftig gegen einen am Straßenrand abgestellten 3er BMW. Die Aufprallwucht war so stark, dass der BMW anschließend über zwei Parkbegrenzungsrahmen geschoben wurde und danach noch gegen einen Baum prallte.

    Dadurch geriet der Baum in eine Schieflage und drohte auf die Fahrbahn zu fallen. Deshalb mussten die Floriansjünger den Baum entfernen. Der Unfallverursacher erlitt vermutlich eine Armfraktur. Die beiden erheblichen beschädigten Autos wurden von Abschleppdiensten geborgen.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.