• aktualisiert:

    Handthal

    Familientag zum Jubiläum des Steigerwald-Zentrums

    Seit fünf Jahren gibt es das Steigerwald-Zentrum. Das wird jetzt gefeiert. Foto: Manuel Mannichl

    Fünf Jahre gibt es das „Steigerwald-Zentrum – Nachhaltigkeit erleben“ in Handthal nun schon. Und es hat sich in dieser Zeit mit seiner interaktiven Dauerausstellung, den vielfältigen Wechselausstellungen und zahlreichen Veranstaltungen drinnen und draußen zu einem Besuchermagneten vor allem auch für Familien in der Region entwickelt, so eine Pressemitteilung. Zum fünften Geburtstag des Walderlebniszentrums gibt es deshalb am 15. September ein besonders auf Familien ausgerichtetes Programm: Vor allem Schulkinder sind dazu eingeladen, Nachhaltiges selber zu machen und nebenbei zu lernen, wie man Umwelt und Klima schützt. Die Besucher können langlebige Wachstücher aus Leinen und Bienenwachs als Alternative zu Alu und Kunststofffolien selber herstellen. Wer mag, kann wiederverwendbare Stofftaschen mit Blattmotiven und Schablonen bunt bedrucken und damit zahlreiche Plastiktüten überflüssig machen.

    Selbstverständlich gibt es bei so einer Geburtstagsfeier auch Nahrhaftes: draußen am Lagerfeuer kann man Stockbrot mit Kräutern aus dem Wald individuell verfeinern und knusprig braun grillen. Zusätzlich kann man sich am Familientag des Steigerwald-Zentrums auch darüber informieren, wie man möglichst ohne Verpackung einkaufen kann: „Zero waste“ und Unverpackt-Läden machen es möglich.

    Wer den würzigen Geruch von Wald und Holz anschließend mit nach Hause nehmen will, kann Holzspäne hobeln und damit kleine Duftsäckchen füllen. Und wer noch mehr gute Ideen für ein umwelt- und klimafreundliches Leben hat oder einfach gute Wünsche für das „Geburtstagskind“ Steigerwald-Zentrum hinterlassen will, kann das am eigens für diesen Tag aufgestellten „Nachhaltigkeitsbaum“ tun. Für die besonderen Angebote des Steigerwald-Zentrums am Familiennachmittag von 13 bis 17 Uhr ist keine Anmeldung erforderlich. Fast alle sind – bis auf geringe Materialkosten – kostenfrei.

    Das Steigerwald-Zentrum konnte in den vergangenen fünf Jahren mehr als 189 000 Besucher begrüßen. Darunter waren 7800 Schüler, die im Rahmen von Schulausflügen das Steigerwald-Zentrum besuchten. In diesem Zeitraum wurden 27 Kunst- und Wechselausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Noch bis zum 29. September wird die selbst konzipierte Wechselausstellung „Hirschkäfer – kleine Riesen ganz groß“ gezeigt.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!