• aktualisiert:

    RÖTHLEIN

    Feen-Schürzen zum Kuchenbacken

    Der Ferienspaß-Nähkurs bescherte tolle Schürzen zum Kuchenbacken. Foto: Daniela Schneider

    Das Angebot im Röthleiner Ferienspaßprogramm kommt scheinbar bestens an.

    Für die Interessenten des Nähkurses musste Organisatorin Angelika Götz vom Bibliotheksteam zu den ohnehin zwei Terminen einen Zusatztermin anbieten, so groß war der kreative Ansturm. Nach Rucksäcken im vergangenen Jahr waren diesmal Schürzen an der Reihe. Die Stoffe waren bunt. Zu sehen gab es Einhörner, Feen, Blümchen oder Meerestiere.

    Das Zuschneiden und Abstecken erledigten die Kinder in der Bibliothek. Das flotte Umnähen übernahm Organisatorin Angelika Götz doch lieber selbst, bevor eines der emsigen Schneiderleins sich an der elektrischen Nähmaschine die Fingerchen fest tackerte.

    Neben Näherfahrenen, die bereits mit der Oma, in der Schule oder mit Angelika Götz genäht hatten, waren auch einige Anfänger dabei. Begeistert waren jedenfalls alle. Und es ging schnell voran. Am schwierigsten, so der allgemeine Tenor im Nähkurs, war das diffizile Abstecken der Schürzenbänder.

    Erwartungsvoll warteten dann auch einige Schneiderinnen des vergangenen Kurses, der im Gegensatz zu den anderen zwei Veranstaltungen nur aus Mädchen bestanden hatte, auf das Kursende. Denn zu Hause, so der Plan, wollte man sich mit der neuen Schürze gleich ans Kuchenbacken wagen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!