• aktualisiert:

    BISCHWIND

    Fest-Erlös für den Unterhalt der „Kapell“ bestimmt

    Der Lockruf des Kapellenfestes erreichte wieder viele. Unser Bild zeigt einen Teil der Gäste mit der Köhler-Kapelle im H... Foto: Gerald Effertz

    Die Bischwinder lieben ihre „Kapell“, die Wallfahrtskapelle „Maria, Helferin der Christenheit“.

    So ist es nicht verwunderlich, dass beim Kapellenfest am Sonntag „25 Helfer tatkräftig unterstützten“, informierte Kirchenpfleger Udo Thurn.

    Am Morgen zelebrierte Pfarrer Günter Höfler einen Gottesdienst in der „Kapell“. Musikalisch gestaltete diese Messfeier der Kirchenchor Traustadt (Leitung: Monika Rößner).

    Der Mittagstisch fand laut den Verantwortlichen sehr guten Zuspruch.

    Um 14 Uhr stand dann in der Kirche eine Andacht auf dem Programm, auch diese hielt Pfarrer Günter Höfler.

    Die Köhler-Kapelle Dingolshausen (Leitung: Stefan Müller) sorgte dann mit vielen schönen Musikstücken für einen gemütlichen Nachmittag.

    Der Erlös des seit vielen Jahrzehnten stattfindenden Festes ist „für den Unterhalt der Kapelle bestimmt“, so Thurn.

    Auch für die Kleinen war mit einer Hüpfburg bestens gesorgt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!