• aktualisiert:

    Würzburg

    Finale von "Das perfekte Dinner": Der Sieger kommt aus Werneck

    Hartmut Dölzer gewinnt die Unterfranken-Ausgabe des perfekten Dinners (von links): Burkhard Full (Theilheim, Lkr. Würzburg), Katja Correale (Schweinfurt), Gastgeber Hartmut Dölzer (Werneck), Christina Schuhmann (Würzburg) und Walid Abidi (Karlburg, Lkr. Main-Spessart). Foto: TVNOW / ITV Studios

    Vier Punkte machten am Ende den Unterschied: Mit der Höchstpunktzahl von 38 Punkten gewinnt Hartmut Dölzer aus Werneck "Das perfekte Dinner" aus Unterfranken. Sein Drei-Gänge-Menü überzeugte die anderen vier Kandidaten am meisten. Der 57-Jährige kochte Saltimbocca vom Kaninchen an Blattsalat als Vorspeise, als Hauptgang geschmorte Kalbsbäckchen mit Rotweinschalotten, Mandelrosenkohl und Thymian-Parmesan-Gnocchi. Zum Nachtisch servierte der Einkaufsleiter den "Eiskalten Kuss von der Nuss" und einen White Chocolate Cheesecake.

    Der Gewinner des perfekten Dinners aus Unterfranken: Hartmut Dölzer aus Werneck (Lkr. Schweinfurt). Foto: TVNOW / ITV Studios

    Schon vor dem Drehtag bei Dölzer prognostizierten die Hobbyköche ein gutes Drei-Gänge-Menü: "Das könnte High Class werden", sagte Burkhard Full aus Theilheim (Lkr. Würzburg). Die hohen Ansprüche bemerkte der Kandidat, dessen Kochtag am Freitag als letzter der fünf Kandidaten im Fernsehen gezeigt wurde. "Die Erwartungshaltung an mich, hab ich mitgekriegt, ist sehr hoch", so Dölzer in der Vorschau auf seinen Kochabend.

    "Ist alles lecker", lobten die Kandidaten in der Sendung am Freitagabend das Essen. "Es war wirklich ein bisschen wie in einem First-Class-Restaurant", sagte Katja Correale aus Schweinfurt. Dölzer gewann die Koch-Show vor Christina Schuhmann aus Würzburg mit 34 Punkten und Burkhard Full aus Theilheim (Lkr. Würzburg) mit 33 Punkten.

     

    Lade TED

    Ted wird geladen, bitte warten...

    Dass die Gemeinschaft unter den Köchen wichtiger sei als ein Sieg, hatte Dölzer schon vor der Ausstrahlung betont. "Ich freu mich riesig, dass ich gewonnen habe, aber ich freu mich noch riesiger, dass es ein supertoller Abend und eine supertolle Woche war", sagte der 57-Jährige am Ende der Koch-Show, nachdem er von seinem Sieg erfahren hatte.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!