• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Früher war mehr Weihnacht

    Hans Driesel liest in der eventgalerie Schweinfurt.
    Hans Driesel liest in der eventgalerie Schweinfurt. Foto: Hans Driesel

    Alle Jahre wieder … das Fest der Besinnung bringt einen um die Besinnung. Der Friede auf Erden wird für einige Tage beschworen und dann schnell wieder vergessen. Das sogenannte Christfest wird zum Hochfest einer immer unchristlicheren Welt. Hans Driesel liest am Freitag, 20. Dezember, um 19.30 Uhr in der eventgalerie: „Früher war mehr Weihnacht, heute ist Weihnachten früher“.

    Literaten aller Zeiten, egal ob dem Christentum oder dem Atheismus zugeneigt, haben das Weihnachtsfest thematisiert. Kritisch, heiter, sentimental, bitter. Zwischen Josef von Eichendorffs „Markt und Straßen steh‘n verlassen“ und Erich Mühsams „Nun ist sie da, die Weihenacht“ liegen Welten.

    Hans Driesel blättert in der Weihnachtsliteratur, erzählt Geschichte und Geschichten um und über das Weihnachtsfest. Der Bogen der Autoren die dabei zu Wort kommen, spannt sich von Wilhelm Busch über Heinz Fallada, Kurt Tucholsky bis Berthold Brecht und Heinz Erhardt. Mit Martina Müller-Wagner kommt auch eine Schweinfurter Autorin zu Wort, selbstverständlich fehlt auch ein Ausflug in die Fränkische Mundartdichtung nicht.

    Ein Abend des Lächelns, Lachens, aber auch der kritischen Töne und der Frage: Wahre Weihnacht, oder Ware Weihnacht?

    Um Anmeldung wird gebeten: Tel. (0 97 21) 73 04 44, E-Mail: info@eventgalerie-sw.de. Der Eintritt ist frei, Spenden an die KulturTafel erwünscht.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Dorothea Fischer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!