• aktualisiert:

    Grettstadt

    Frühlingskonzert bei kühlen Temperaturen

    Russische Weisen und einen altfranzösischen Tanz verbanden Pauline Leber und Leona Kirchner. Foto: Ruth Volz

    Mit einem gemeinsamen Konzert, zu dem Musiklehrer Günter Horn zahlreiche Gäste begrüßte, haben die Grettstadter Musikschule und die Grundschule bei wolkenverhangenem Himmel den Frühling eingeläutet. Auf Schulwiese, Innenhof und in der Aula präsentierten dann die verschiedenen Gruppen, was sie gelernt haben. Zum Auftakt hatten die Kinder der musikalischen Früherziehung ihren Auftritt mit "Wikinger sind wir genannt".  

    Mit dabei waren außerdem vier Blockflötengruppen der Klasse von Ulrike Wolf, eine 18-köpfige Gitarrengruppe, alles Kinder des 1. und 2. Schuljahres aus der Gemeinde, die Tromptenklasse von Frank Bixel, die Saxophonklasse Matthias Kügler und Klavierschüler von Martin Dinkel.

    Das Publikum als Rhythmusgruppe

    "Dieser Tag soll fröhlich sein" sangen die Kinder vom Schulchor unter Leitung von Petra Hergeth. Mit einem gemeinsamen "Hey" und dem Publikum als Rhythmusgruppe präsentierte sich der Schulchor später ein zweites Mal in der Aula. Die LTTA-Projektgruppe der Schule gab außerdem einen Einblick in ihre Arbeitsweise bei einer Deutschunterrichtsstunde mit Einsatz von Musikinstrumenten.

    Viel Glück wünschte Horn Johanna Glos. Als Schülerin der Popgesangsklasse gewann sie den 1. Preis im Landeswettbewerb Jugend musiziert mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Sie war für ihren Auftritt eigens angereist. Mit warmen Samba-Klängen am Schlagzeug schickte Ben Fritsche schließlich das Publikum nach Hause.

        

    Johanna Glos begeisterte mit ihrem Auftritt in Grettstadt. Als Siegerin im Bereich Popgesang des Landeswettbewerbs Jugend musiziert hat sie sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Foto: Ruth Volz
    Wellenmusik und Snake Dance präsentierte Lukas Leber am Klavier. Foto: Ruth Volz
    "Dieser Tag soll fröhlich sein" sang der Schulchor der Grundschule unter Leitung von Petra Hergeth. Foto: Ruth Volz

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!