• aktualisiert:

    Oberschwarzach

    Gas-Alarm in Oberschwarzach

    Foto: Michael Mößlein

    Zu einem Einsatz der Feuerwehren kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Ortsmitte von Oberschwarzach: Gegen 3 Uhr in der Früh wurde aus dem rund um die Uhr zugänglichen Schalterraum der VR-Bank ein mutmaßlicher Gas-Austritt gemeldet. Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Oberschwarzach und Gerolzhofen sowie die ABC-Erkunder-Einheit der Feuerwehr aus Werneck.

    Der Alarm wurde automatisch vom Geldautomaten der Bank ausgelöst. Der moderne Automat ist mit einem Sensor ausgestattet, der selbstständig Alarm auslöst, wenn er eine erhöhte Gaskonzentration in der Luft misst. Damit soll das Aufsprengen des Geldautomaten frühzeitig verhindert werden. Zum Sprengen von Automaten wird von den Täter nämlich häufig Gas eingeleitet und das zündfähige Gemisch dann ferngezündet.

    Vor Ort konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr Gerolzhofen konnte mit ihren Mess-Instrumenten keine erhöhten Werte feststellen. Die Wernecker konnten ihre Alarmfahrt daraufhin abbrechen. Mutmaßlich lag ein technischer Defekt am Sensor des Automaten vor.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!