• aktualisiert:

    Gochsheim

    Gau Schweinfurt ehrte seine erfolgreichsten Schützen

    Erfolgreich waren diese Schützen des Gaus Schweinfurt bei den deutsche Meisterschaften. Foto: Dieter Koch

    Zur Sportlerehrung hat der Schützengau Schweinfurt seine in der abgelaufenen Saison erfolgreichsten Sportler ins Schützenhaus nach Gochsheim eingeladen, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach der Begrüßung durch Gauschützenmeister Norbert Mahr (Sand) und den Grußworten des stellvertretenden Landrats Peter Seyfert, der sich als Fan der neuen Disziplin Blasrohrschiessen zu erkennen gab, ehrte Gausportleiterin Monika Ripperger im ersten Ehrungsblock die Sieger bei den unterfränkischen Meisterschaften. Insgesamt 750 Starts und 90 Mannschaften erreichten dabei 78 Mal den ersten Patz in der Einzel und Mannschaftswertung, sowie weiter 94 Podiumsplätze. Mit hohen Erwartungen fuhren Schützen anschließend zur Landesmeisterschaft auf die Olympiaschießanlage nach Garching-Hochbrück

    Die bei den bayerischen Meisterschaften erfolgreichen Schützen des Schützengaus Schweinfurt. Foto: Dieter Koch

    Auch bei den bayerischen Meisterschaften waren die Schützen des Gaues wieder äußerst erfolgreich. Insgesamt neun Bayern-Titel wurden gewonnen. Außerdem wurden weitere 16 Plätze auf dem Siegerpodest erreicht. Die Meisterschaft der Senioren und Behinderten wurden mit fünf Siegen und sieben weiteren Plätze auf dem Podium erfolgreich gestaltet. Die dort geschossenen Ergebnisse waren nicht zu verachten und so Mancher konnte sich das Ticket zur Deutschen Meisterschaft erkämpfen. Auf der Olympiaschießanlage konnten zwei Silbemedaillen durch Miriam Piechaczek aus Königsberg und dem Niederwerrner Peter Herdel in der Einzelwertung und ein Meistertitel für die Mannschaft der BSG Bergrheinfeld im Kleinkalibergewehr 3x20 gewonnen werden.

    Die deutschen Auflagemeisterschaften für Senioren in den Landesleistungszentren Hannover und Dortmund brachten weitere Meistertitel und gute Platzierungen für die Teilnehmer aus dem Gau Schweinfurt. In Hannover wurde Martin Härter von der BSG Schweinfurt deutscher Meister mit der Luftpistole. Den Titel errangen auch die Kleinkaliberschützen auf 100 Meter aus Bergrheinfeld. Vizemeister wurden Heinrich Jansohn und Rudolf Kirchner aus Bergrheinfeld sowie das Luftpistolenteam der BSG Schweinfurt und die Bergrheinfelder KK-Mannschaft auf die 50 Meter Distanz.

    In Dortmund wurden Hubert Karg (Sen. I) und Rudolf Kirchner (Sen. V) mit dem Luftgewehr deutscher Meister. Durch die guten Leistungen dieser beiden, wurden auch die Mannschaft aus Untertheres und Bergrheinfeld deutscher Vizemeister. Die Gauvorstandschaft übereichte allen Geehrten ihre Urkunden und Ehrennadeln und bedankten sich mit einem kleinen Geschenk für die ausgezeichneten Leistungen. Eine lobende Erwähnung gab es noch für Martin Härter und Rudolf Kirchner, die beide bei den World-Masters in Suhl unter internationaler Konkurrenz den ersten Platz belegten.

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!