• aktualisiert:

    Niederwerrn

    Geburtstags-Spende für Förderverein hilft kleinen Patienten

    Bei der Scheckübergabe dabei waren (von links): Winfried Schulz (stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins), Beisitzerin Maria Reck, Günter und Sabine Rau, Vereinsvorsitzender Reinhard Lutz sowie Beisitzerin Annemarie Lutz. Foto: Uwe Eichler

    Es soll ein Lichtstreif in dunklen Zeiten anderer Menschen sein: "Spenden statt Geschenke" lautete der Wunsch von Sabine Rau aus Niederwerrn zu ihrem 50. Geburtstag im Dezember. Bei der Feier für die gute Sache kamen stolze 750 Euro zusammen, die nun dem dankbaren "Förderverein krebskranker Kinder Hambach" übergeben wurden. Der Verein unterstützt neben der medizinischen Forschung regelmäßig Familien von schwerkranken Kindern in der Region. Finanziert werden Zusatzleistungen, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden, etwa Spezialtherapien oder eine kliniknahe Unterbringung der Eltern. Ein großer Teil der Fördergelder stammt aus Benefizveranstaltungen, etwa dem alle zwei Jahre stattfindenden "Ringstraßenfest", das Anfang Juni in Hambach starten wird. Aber auch Privatspenden erleichtern die monatliche Hilfe für Betroffene. Bei der Scheckübergabe dabei waren (von links): Winfried Schulz (stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins), Beisitzerin Maria Reck, Günter und Sabine Rau, Vereinsvorsitzender Reinhard Lutz sowie Beisitzerin Annemarie Lutz.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!