• aktualisiert:

    Schonungen

    Gerüstet fürs Gemeindefest des Jahres

    Die Kirchweih kann kommen. Unser Bild zeigt vorne von links die Planmädchen, Sabrina Hilscher, Alexandra Schäfer, Eva Schmitt, Selma Brüggemann, Anna Bauer, Nele Brüggemann, Katharina Schäfer, Annika Baesler und Laura Felbier. Die Planburschen von links: Tobias Hofmann, Andy Hümpfer, Nils Roßkopf, Omo Eberl, Jan Werner, Jens Müller, Tobias Doile, Nils Werner, Tobias Reupelt und Florian Doile. Oben von links Bürgermeister Stefan Rottmann und die Verantwortlichen der katholischen Kirchengemeinde, Herbert Geng, Pfarrer Steven Kulandei, Elke Fleischmann, Stefan und Ludwig Roßkopf, sowie Stefan Wedlich. Auf dem Bild fehlen Emely Niebel und Pauline Wilk. Foto: Ursula Lux

    Die Planpaare sind gerüstet, die Tänze einstudiert, das Gemeindefest des Jahres kann kommen. Gemeinsam mit dem Musikverein Schonungen und begleitet von den Vereinen, Gremien und Organisationen der Großgemeinde ziehen die Planpaare zusammen mit den Kinderplanpaare am Samstag den 3. August auf den Kirchweihplatz. Ab 14.30 Uhr geht es vom Feuerwehrhaus aus über die Hofheimer Straße, Sortierstraße, Ludwig-Grobe-Straße, über die Staatsstraße  durch die Bahnunterführung, weiter auf der Jahnstraße zum Festplatz.

    Dort wird unter den anfeuernden Rufen der Bevölkerung der Planbaum aufgestellt. In diesem Jahr richtet die katholische Pfarrgemeinde die Kirchweih aus, deshalb eröffnen Bürgermeister Stefan Rottmann und Pfarrer Andreas Heck das Fest gemeinsam, indem sie das erste Fass anstechen. Nach dem Ruf "Ozapft is" zeigen erst die Kinderplanpaare wie viele Rundtänze sie schon beherrschen. Danach eröffnen die Planpaare mit den traditionellen Rundtänzen den Festbetrieb. Ab 19.30 Uhr löst die "BlechBlasn" aus Mühlhausen, den Musikverein Schonungen ab.

    Auch am Sonntag fällt es den Planpaaren zu die Kirchweih um 14 Uhr offiziell zu eröffnen. Dazu in den folgenden Stunden spielt die Musikkapelle "Frohsinn" 1924 aus Löffelsterz. Ab 19.30 Uhr übernimmt die Kapelle "Die Abersfelder" die Unterhaltung der Besucher.

    Am Montag wird im Festzelt der Kreisaltentag gefeiert. Er beginnt um 13.30 Uhr mit einem Gottesdienst, den der Ortspfarrer zelebriert und dem sich anschließenden Festbetrieb. Gleichzeitig ist der Montag ab 15 Uhr ein verbilligter Kinderttag. Der Schonunger Kindergarten beteiligt sich mit einer Kinderschminkaktion.  Von 17 Uhr bis zum Ende spielt dann die Band "Cavallinis" zur Unterhaltung auf. An allen Tagen gibt es die bekannten Kirchweihspezialitäten, wie zum Beispiel Steak, Bratwurst, Flammkuchen, sowie die beliebten gegrillten Markrelen des Anglervereins "Petri Heil" Schonungen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!