• aktualisiert:

    HIRSCHFELD

    Gesetzeswidrig aus dem Staub gemacht

    Ein unbekannter Fahrradfahrer wird für eine Unfallflucht verantwortlich gemacht, die sich am frühen Mittwochmorgen in Hirschfeld in der Sonnenstraße abgespielt hat. Eine nähere Beschreibung zur Person beziehungsweise zum Drahtesel liegt nicht vor. Gegen 2.45 Uhr wurde ein Nachbar des Unfallopfers wach, weil er einen lauten Schlag vernommen hatte. Nachdem er aufgestanden war und dann aus dem Schlafzimmerfenster blickte, nahm er eine Person war, die soeben ihr Fahrrad aufrichtete. Allem Anschein nach war dieser Radler gegen ein geparktes Auto „gedotzt“. Bei der späteren Nachschau stellte die Nutzerin eines grauen Ford-S-Max fest, dass die vordere Stoßstange und die Motorhaube erheblich verkratzt wurden. Offensichtlich war der unbekannte Fahrradfahrer gegen den Ford gestoßen und hat sich danach gesetzeswidrig aus dem Staub gemacht. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter Tel. (0 97 21) 20 20.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!