• aktualisiert:

    THEATER

    Getanzte Leidenschaft in Vollendung

    Das Stück „Memory House“ zeigt das Zusammenleben eines Paares mit all seinen Facetten. Foto: Christopher Peddecord

    NW Dance Project wurde im Jahre 2004 von der renommierten Tänzerin und Choreographin Sarah Slipper in Portland (USA) gegründet. Seit dieser Zeit bereichert das Ensemble die amerikanische Tanzszene als innovative, zeitgenössische Ballettcompagnie, deren Tänzer alle klassisch ausgebildet und trainiert sind. Sie entwickeln durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Choreographen, die regelmäßig neue Werke für das Ensemble kreieren, ein mutiges, dynamisches und eigenständiges Ballettvokabular.

    Dieses Tanztheater aus den USA wird am Samstag, 15. Februar (Tanz-Abo I und freier Verkauf) und am Sonntag, 16. Februar (Tanz-Abo II und freier Verkauf), jeweils um 19.30 Uhr mit drei Choreographien gezeigt. Mit „You Are All I See“ hat Wen Wei Wang nach „Chi“ im Jahre 2009 seine zweite Choreographie für das NW Dance Project geschaffen. Dabei stehen fokussierte Bewegungen im Vordergrund, die sowohl scharf als auch flüssig sind, getanzt mit sportlicher Emotionalität, die die beträchtlichen technischen Fähigkeiten der Tänzer zeigt.

    „Memory House“ (Sarah Slipper) zeigt das Zusammenleben eines Paares im eigenen Haus: Eine Beziehung zwischen zwei Menschen mit allen Facetten, wie Leidenschaft, Wut, Zärtlichkeit und emotionaler Distanz. Ein Film ihres miteinander verflochtenen Lebens. „Le File Rouge“ (Ihsan Rustem) ist eine leichte und luftige Arbeit, die von bezaubernden Duetten bis hin zu großen Gruppensequenzen reicht. Es wird zeitgenössischer Tanz gezeigt, der Humor, Überraschung, Zärtlichkeit beinhaltet und mit einem lächelnden Publikum endet. Seit der Gründung der Compagnie entstand ein Repertoire von fast 190 zeitgenössischen Werken. In Schweinfurt war NW Dance Project im November 2016 zum ersten Mal zu Gast als Teil der Internationalen Tanzgala „Dance is the Key“.

    Vorverkauf ab Samstag, 4. Januar, Tel. (0 97 21) 51 49 55 oder 5 10 – oder Internet: www.theater-schweinfurt.de

    Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!