• aktualisiert:

    Schallfeld

    Gleich drei Jubiläen gefeiert

    Bürgermeister Wolfgang Anger (rechts) gratulierte Josef und Barbara Hofmann zur Goldenen Hochzeit. Foto: Lothar Riedel

    Das Lehrerehepaar Josef und Barbara Hofmann aus Schallfeld feierte in den letzten Wochen drei Jubiläen. Beide blicken auf 80 Lebensjahre zurück und am 2. August beging das Ehepaar das Goldene Ehejubiläum.

    Barbara Hofmann, geborene König, wurde in Breslau geboren und fand nach dem Krieg mit ihrer Familie in Munchberg bei Hof eine neue Heimat. In Würzburg studierte König Volksschullehramt. Von 1961 bis zu ihrem Ruhestand im Jahr 2001 war sie Volks- und Grundschullehrerin in Schallfeld.

    Radeln und Gymnastik

    Ehemann Josef stammt aus Bad Staffelstein, studierte ebenfalls Volksschullehramt und war ab 1962 bis 1963 in Gerolzhofen, dann drei Jahre lang in Wallenfels/Frankenwald tätig und unterrichtete von 1966 bis zum Ruhestand 2002 in Ebrach und St. Rochus/Großgressingen. Josef Hofmann ist seit seiner Jugend beim Landesbund für Vogelschutz engagiert und gehört dem Bund Naturschutz seit Jahrzehnten als aktives Mitglied an. Jeder Schallfelder kennt den begeisterten Radfahrer Josef, dessen Gepäckträger bei der Heimfahrt mit vollen Taschen beladen ist. Verbunden mit dem Einkauf in Gerolzhofen ist ein regelmäßiger Bibliotheksbesuch.

    Barbara Hofmann ist Gründungsmitglied der seit 1965 bestehenden Schallfelder Frauengymnastikgruppe und deren langjährige Trainerin. "Jeden Dienstag habe ich nach wie vor einen wichtigen Termin", sagt die noch gelenkige Barbara. Hofmann und ihre Gymnastikgruppe nehmen auch seit 41 Jahren am örtlichen Faschingsumzug teil. Der Schlager "Rote Lippen soll man küssen" wurde von den Schülern in den 70er Jahren bei Wandertagen gesungen und ist der ehemaligen Volksschullehrerin noch gut in Erinnerung.

    Die Hofmanns haben zwei erwachsene Söhne, einer lebt in Amerika. Das Ehepaar ist bei guter körperlicher und reger geistiger Gesundheit. Bürgermeister Wolfgang Anger und sein Stellvertreter Lothar Riedel überbrachten die Glückwünsche der Gemeinde nicht nur zum 50. Hochzeitstag, sondern auch nachträglich zu beider 80. Geburtstag.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!