• aktualisiert:

    WASSERLOSEN

    Grundschüler drehten einen Werbespot

    Und Action! An der Grundschule in Wasserlosen wurde im Rahmen der Seminararbeit der Lehramtsanwärterin Freya Kirch (rech... Foto: Dominik Zeißner

    Im Rahmen ihrer Seminararbeit, startete die Lehramtsanwärterin Freya Kirch mit der Klasse 3a der Grundschule Wasserlosen ein Werbeprojekt. Bei der abschließenden Präsentation der gelungenen Ergebnisse, die den Eltern der Kinder gezeigt wurden, wies Rektorin Dorothea Veth auf die hohe Bedeutsamkeit der Medienerziehung in den Schulen hin. Die Heranwachsenden stehen heute unter immens großem Medieneinfluss von allen Seiten, sei es durch das Handy, dem Internet oder Facebook. Das Projekt habe dazu beigetragen, dass die Schüler die neumodischen Medien und deren Tricks besser kennenlernen und auch konkret durchschauen, um so in Zukunft bewusster und kritischer damit umzugehen und um eventuelle Gefahren zu verhindern.

    Bäckerei als Partner

    Ziel der Projektarbeit war es, dass die Grundschüler einen eigenen kompletten Werbespot drehen. Als Kooperationspartner konnte dazu die Bäckerei Wolz aus Greßthal gewonnen werden. Bäckermeister Thomas Wolz kam daraufhin in den Unterricht und stellte die Bandbreite seiner Produkte vor. Kurzerhand lud er die Kinder zu sich in die Backstube ein, wo diese selbst Brezeln und das ausgesuchte Werbeprodukt „Wasserweck“ backen durften.

    Werbefachmann zu Gast

    Parallel dazu untersuchten die Kinder im HSU- (Heimat- und Sach-) Unterricht Werbespots und trugen die raffinierten Tricks, mit denen die heutige Werbungsbranche arbeitet, zusammen.

    Des weiteren war auch extra ein Fachmann aus einer Werbefirma zu Gast im Unterricht und erklärte den Schülern wie Werbespots entstehen. Nun galt es, sich passende Szenen und Dialoge auszudenken, Kulissen zu finden und einen eingängigen Werbeslogan zu formulieren. Danach wurde auf dem Pausenhof, im Klassenzimmer und in der Bäckerei gefilmt. Anschließend wurden die Filme geschnitten, so dass die anwesenden Eltern nicht schlecht staunten, welche kreativen Werbeideen ihre Kinder hatten. Sogar ein kleiner Werbespot für die zukünftigen Erstklässler entstand, in dem die Schüler engagiert für ihre Schule, die Grundschule Wasserlosen, warben.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!