• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Gutes getan für die Schweinfurter Tafel

    Mehrere Spenden wurden in den vergangenen Wochen an die Tafel übergeben. Warum Tafel-Vorsitzender Ernst Gehling bei der Jahresversammlung eine positive Bilanz zog.
    Spenden für die Tafel Schweinfurt: Auf dem Bild (von links) die beiden Vorsitzenden der Tafel Schweinfurt, Horst Wacker und Ernst Gehling, in der Mitte (kniend) Brigitte Stühler (Schriftführerin) und die Eltern der Schulkinder beim Empfang der Gutscheine. Foto: Angelika Bandorf Tafel Schweinfurt

    Positive Nachrichten von und für die Tafel Schweinfurt gab es in den vergangenen Wochen zu vermelden. Sichtlich erfreut zeigen sich Verantwortliche und Helfer laut einer Pressemitteilung, als die Abordnung vom Strickkreis Wasserlosen und Greßthal einmal mehr der Tafel einen Besuch abstattete. Wie in den vergangenen Jahren waren die Damen um Brigitte Paulick (Leitern des Strickkreises) und Marianne Gößmann-Schmitt mit einem randvoll bestückten Auto angereist.

    Sie übergaben an das Ladenteam um Horst Wacker und Angelika Bandorf weit mehr als einen Zentner hochwertige Wolle in Form von liebevoll gefertigten, nützlichen Strickereien – eigens gestrickt für den guten Zweck. Darunter waren hochwertige Decken zum Beispiel für den Kinderwagen, Socken, Schals, Mützen, Jäckchen, Pullover, gefilzte Hausschuhe und vieles mehr. Der Strickkreis trifft sich monatlich einmal unter der Leitung von Brigitte Paulick. Dabei wird besprochen, was als nächstes geschaffen wird. In diesen Treffen wird auch die Wolle verteilt, die aus dem Erlös eines Kuchenbasars gekauft wurde.

    Der Strickkreis aus Wasserlosen und Greßthal spendete der Schweinfurter Tafel wieder zahlreiche selbst hergestellte Produkte – von Decken über Pullover bis hin zu Socken.  Foto: Tafel Schweinfurt

    Ebenfalls erfreulich war laut Mitteilung der Besuch der Verantwortlichen der Aktion Sternstunden, der Tafel Bayern und der Tafel Schweinfurt. Über 30 Familien aus Schweinfurt bekamen jeweils einen Gutschein über 70 Euro. Diese Gabe ist zweckgebunden und kann nur im direkten Einkauf von Schulsport-Kleidung eingelöst werden. In diesem Jahr gab es aber auch schon eine Schulranzen-Aktion für Kinder bei der Tafel Schweinfurt, bis Ende des Jahres folgen laut Tafel-Vorsitzendem Ernst Gehling noch weitere Aktionen für Kinder.

    Horst Wacker neu in den Vorstand des Tafelvereins gewählt

    Kürzlich fand auch die Mitgliederversammlung der Tafel Schweinfurt statt, bei der Vorsitzender Ernst Gehling eine positive Bilanz zog. Jede der vielfältigen Aktionen zeige, "dass die Tafel weit mehr tut als nur Lebensmittel einzusammeln und diese am gleichen Tag zu verteilen", so Gehling. Man leiste, so heißt es in der Pressemitteilung, Aufklärungsarbeit, was die Verschwendung von Lebensmitteln betrifft, halte Vorträge in verschiedenen Schulen, sei am Weihnachtstag an der Sozialfeier der Stadt vor der Stadthalle genauso beteiligt wie an der Seniorenwoche.

    Gewählt wurde ebenfalls: Neu im Team ist Horst Wacker. Das Ehrenmitglied wurde einstimmig gewählt, da die zweite Vorsitzende Gertrud Morgenstern nicht mehr kandidierte. 1. Vorsitzender der Tafel bleibt Ernst Gehling, zweiter Vorsitzender ist Horst Wacker. Als Schatzmeister wurde Stefan Glaser bestätigt, als 1. Beisitzer Hermann Spinrath und als Schriftführerin Brigitte Stühler.

    Informationen zur Schweinfurter Tafel und den Öffnungszeiten des Tafelladens unter www.tafel-schweinfurt.de

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!