• aktualisiert:

    WERNECK

    Harmonie zweier Leidenschaften

    Jump: Linus beim Fangspiel. Der Dalmatiner-Rüde gehört zu den Lieblingsmotiven der Werneckerin Larissa Stahl, die ihre Leidenschaften für Hunde und für die Fotografie perfekt zusammengefügt hat. Foto: Larissa Stahl

    Ein Mann, ein Kater, vier Kaninchen und zwei Hunde. Um diese Wesen dreht sich das Leben von Larissa Stahl. Und wenn die Werneckerin die Kamera zückt, dienen vor allem Linus und Ferro als Hauptdarsteller. „Hunde begleiten mich seit meinem achten Lebensjahr. Ich kann mir ein Leben ohne Tiere nicht mehr vorstellen“, sagt sie. Die Leidenschaft am Fotografieren hat sie von ihrem Vater übernommen. Ob Landschaften oder Tiere, alle für sie reizvollen Motive werden festgehalten. Noch mehr Schwung in Larissa Stahls Hobby brachte 2009 ein Workshop für Hundefotografie: „Von da ab wusste ich, dass dies meine größte Leidenschaft ist und auch bleiben wird.“


    Daher rückten Linus und Ferro immer mehr in den Fokus und befeuerten den Ehrgeiz ihrer Besitzerin, noch bessere, actionreichere und interessantere Aufnahmen zu schießen. Irgendwann war ihr das Duo – aus fotografischer Sicht – nicht genug. Stahl probierte an den Nachbarhunden, zur Freude der Besitzer, die sich über jede Menge schöner Bilder freuen durften. Nach wie vor sucht sie weitere Models, die sie in der freien Natur ablichten will. Mitmachen darf auch Stahls Mann – „zu meinem Glück“, wie sie sagt: Er hat ihre Internetseite gebastelt (www.LS-Tierfotografie.de).

     
    Geschmeidige Wirbelsäule: Ferro beim Toben; spanische Windhunde können Tempo 65 erreichen.
    Volle Power: Alaskan Malamutes bei einem Schlittenhunderennen in Tettau im Frankenwald.
     
    Kamerafrau und Hauptdarsteller: Larissa Stahl mit ihren beiden Hunden Linus (Dalmatiner, rechts) und Ferro (Galgo Espaniol).

    mjs

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!