• aktualisiert:

    RUNDELSHAUSEN

    Hecke angezündet

    Sprichwörtlich aus dem Ruder gelaufen sind einem Hausbesitzer die Pflegearbeiten an seinem Grundstück. Am Mittwoch um 16.50 Uhr verbrannte der Mann mit einem Bunsenbrenner Unkraut, welches in der Nähe seiner Hecke gewachsen war. Ein leichter Windstoß sorgte dafür, dass die Flamme des Brenners auf die benachbarte Hecke übergriff. Auf Grund der derzeitigen Trockenheit fing diese sofort zu brennen an. Weil ein eigener Löschversuch fehlschlug, verständigte er die Feuerwehr. Die Rundelshäuser Floriansjünger hatten die Sache schnell im Griff und konnten einen größeren Schaden verhindern. Wegen der ganzen Aufregung hyperventilierte die Tochter des Mannes und musste vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Bearbeitet von Horst Breunig

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!