• aktualisiert:

    SCHWANFELD

    Helga Bauer schoss den Vogel ab

    Die alte und die neue Schützenkönigin von Schwanfeld freuten sich über das sportliche Wettschießen und den guten Besuch ... Foto: Erwin Mayer

    Die neue Schützenkönigin von Schwanfeld heißt Helga Bauer. Sie folgt auf Dolores Stiller, dem „guten Geist im Verein“, sie organisiert als zweite Schützenmeisterin viel für den Schwanfelder Verein.

    Fünf Männer und Frauen traten an, um dem „Holzvogel“ den Garaus zu machen. Neben der alten und der neuen Schützenkönigin versuchten dies Erwin Mayer, Wolfgang Strobel und Thomas Stahl. Durch Losentscheid wurde die Reihenfolge bestimmt, im zweiten Durchgang zielte Helga Bauer ganz genau und siegte im Schützenwettstreit.

    Bei hochsommerlichen Temperaturen zogen zuvor rund 100 Schützen durch Schwanfeld. Zwei Kilometer dauerte der Fußweg für die Abordnungen aus Geldersheim, Grafenrheinfeld, Poppenhausen, Zeuzleben, Gerolzhofen und Traustadt. Der Musikverein Schwanfeld führte den Zug an. Besonders freuten sich die Schützen über eine Abordnung des Gemeinderates und über die Teilnahme von Norbert Mahr, dem ersten Gauschützenmeister, und dessen Stellvertreter Otto Iff.

    Der Schützenverein Schwanfeld zählt mit 210 Mitgliedern zu den größten im Schweinfurter Gau. Im nächsten Jahr können die Schützenbrüder und -schwestern aus Schwanfeld das 50-jährige Bestehen des Vereins feiern.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!