• aktualisiert:

    Traustadt

    Hervorragendes Konzert der Heimatkapelle Michelau

    Die Musiker der Heimatkapelle Michelau mit dem Dirigenten Marc Wolf. Foto: Robert Neubig

    Anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens begann die Heimatkapelle Michelau ihr Jubiläumsjahr mit einem Neujahrskonzert in Traustadt in der Zabelsteinhalle. Auf dem Programm standen unter anderem Werke von Johann Strauß, Richard Eilenberg, Philip Sparke und Alan Menken. Das symphonische Blasorchester mit 45 Musikern spannte den Bogen von klassischer Musik über traditionelle Blasmusik bis hin zu Film- und Musicalmusik. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Marco Wolf.

    Vorsitzender Marco Wolf begrüßte in der gut gefüllten Zabelsteinhalle Bürgermeister Siegfried Ständecke, den Kreisvorsitzenden des Kreises Schweinfurt des Nordbayerischen Musikbundes, Peter Geb, sowie viele Gäste von den benachbarten Musikvereinen. Besonders begrüßte der die Gäste des Fanfaren- und Spielmannszuges Hofheim, mit dem eine über 60-Jährige Freundschaft besteht. Danach sprach er über die Anfänge der Heimatkapelle nach dem Krieg.

    Das anspruchsvolle Programm begann mit dem Stück "Signature" von Jan van der Roost. Es folgte der Walzer Opus 33 "Wein, Weib und Gesang" von Johann Strauß. Weitere Stücke waren "A Winter´s Tale" von Philip Sharke und der Opus 57 "Petersburger Schlittenfahrt" von Richard Eilenberg. Nach dem Opus 4 "Per aspera ad strad"" aus "Auf rauhen Pfaden zu den Sternen" von Ernst Urbach folgte eine Pause. Das Programm wurde mit dem Stück "The Legend of the Amber Room" von Michael Geißler fortgeführt. Von Phil Collins waren "Tarzan Soundtrack Highlights" zu hören. Es folgte das Arrangement von Michael Brown "A Tribute to Whitney Houston". Den Abschluss bildeten "Highlights from The Beauty and The Beast" von Alan Menken.

    Die Zuhörer waren von der Darbietung der Musiker sehr begeistert und zeigten es durch anhaltenden Beifall.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!