• aktualisiert:

    RÖTHLEIN

    Ideenkraftstoff und Supermaus

    Miteinander lernen, glücklich sein, Freunde finden und zusammenhalten: das sind Werte, die in der Röthleiner Grundschule schon lange gelebt werden, doch jetzt wird dieses „Wir-Gefühl“ in der Schulfamilie durch ein neues Logo, ein eigenes Schullied und den Slogan „Gemeinsam sind wir stark“ noch weiter gefördert und sichtbarer gemacht.

    Drei geometrische kindliche Strichmännchen symbolisieren die drei Ortsteile der Gemeinde, wie Schulleiter Peter Zimmermann beim Premierenabend der alljährlichen Musicalaufführung erläuterte. Das Schullied, das Lehrer gemeinschaftlich komponiert und getextet haben, motiviert zum glücklichen Miteinander – und macht einfach gute Laune.

    Erstmals wurde es nun vom Schulchor vor Publikum fröhlich vorgetragen, unterstützt von der schuleigenen Instrumentalgruppe, in der neben Lehrern, deren ehemalige Kollegen, die Bibliotheksleiterin, Röthleiner Bürger und ganz neu mit Emma Gill auch eine ehemalige Schülerin der Grundschule den Zusammenhalt der Schulfamilie repräsentieren. Dazu tummelten sich viele Grundschüler, hauptsächlich Dritt- und Viertklässler unter der Leitung von Andrea Zeis an zwei Abenden auf der Theaterbühne und im Chor, den Schulleiter Peter Zimmermann wieder höchstpersönlich „bändigte“.

    Die kulinarische Versorgung der stets gut besuchten Musicalaufführungen stemmte wie gewohnt der Elternbeirat und ein besonderer Dank gebührte einmal mehr der guten Seele im Schulhaus, Uwe Gill. Und natürlich gehörte auch wieder das gemeinschaftliche Schwitzen in der Schulaula zum glücklichen Miteinander: traditionell herrschen bei den Musicalaufführungen stets hochsommerliche Temperaturen, denen die Grundschüler mit selbstgebastelten Fächern – eine luftig-schöne Idee – fürs komplette Publikum entgegenwedeln.

    Diesmal stand mal wieder „Mimmelitt - das Stadtkaninchen“ auf dem im vier- bis fünfjährigen Turnus wechselnden musikalischen Programm, ein turbulentes Stück aus der Feder des 2013 verstorbenen Liedermachers Reinhard Lakomy und seiner Frau Monika Ehrhardt. Mit Fantasie, „Ideenkraftstoff“, Farbe und Schmieröl lüftete Mimmelitt (toll: Jonathan Stebani) vor dem begeisterten Publikum das angsteinflößende, quietschende Geheimnis, unterstützt von einer herzerfrischend spielfreudigen Theatercrew in tierischen Kostümen.

    Der gut gelaunte 30-köpfige Chor präsentierte dazu die vielen schlauen Lieder des Musicals vom „Talerlied“ bis hin zum „Trauerduett“, ergänzt von den Auftritten verschiedener Solosängerinnen als Tante Litfass (Jule Bandorf, Laura Bauer, Sophie-Madlen Roth), Supermaus (Lina Schubert) und quietschendem Wetterhahn (Josephina Weeth).

    Also ehrlich: Schöner könnte das neue Röthleiner Schulmotto „Gemeinsam sind wir stark“ doch nicht umgesetzt werden, als mit dieser bärenstarken Gesamtleistung der Schulfamilie. Applaus, Applaus!

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!