• aktualisiert:

    Üchtelhausen

    Ingo Göllner kandidiert für Bürgermeisteramt

    Kandidat für das Amt des Bürgermeisters: Ingo Göllner. Foto: Göllner

    Nachdem Bürgermeisterin Birgit Göbhardt ihren Verzicht auf eine weitere Kandidatur bekannt gegeben hat und sich mit Johannes Grebner, Thomas Pfister und Richard Halbig bereits drei Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters gemeldet hatten, wirft nun auch Ingo Göllner aus Üchtelhausen seinen Hut in den Ring.

    Der 51-Jährige ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er tritt für die CSU an, deren Ortsvorsitzender er seit zehn Jahren ist. Göllner sitzt seit 1996 im Kreis- und seit 2002 im Gemeinderat.

    In dieser Zeit habe er sich umfangreiches Wissen und ein tragfähiges Netzwerk erarbeitet, mit dem er zusammen mit dem Gemeinderat und durch Partizipation der Bürger neue Wege in eine erfolgreiche Zukunft gehen wolle. Göllner hatte bereits 2014 kandidiert und dabei 42,5 Prozent der Stimmen erhalten: Für ihn Ansporn, es erneut zu versuchen.

    Seine Kraft will er für die Umsetzung des Gemeinde-Entwicklungskonzepts einsetzen: "Konkret bedeutet dies, dass begonnene Projekte, wie die "neue Mitte" in Ebertshausen, weitergeführt und neue Projekte, wie zum Beispiel die Gestaltung der Achse Mariensäule einschließlich Kirchbergschule in Üchtelhausen, angegangen werden müssen. Eine für die Gemeinde kostenneutrale Lösung für die Kirchbergschule halte ich für möglich, um den Haushalt zu entlasten und finanzielle Mittel für die anstehenden Dorferneuerungsmaßnahmen, zum Beispiel in Zell und Weipoltshausen, und Kanalsanierungsmaßnahmen in fast allen Gemeindeteilen zur Verfügung stellen zu können."

    Die Innenentwicklung sei für ihn ebenso wichtig wie bedarfsgerechte Wohnformen für alle Bürger einschließlich eines Pflegeheims.

    Beruflich Koordinator beim Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft, ist Göllner auch vielseitig ehrenamtlich engagiert und will das Ehrenamt fördern.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!