• aktualisiert:

    Schleerieth

    Jubiläumsfest – 100 Jahre Kindergarten Schleerieth

    Anlässlich des 100jährigen Bestehens des Kindergarten Schleerieth hatte die Vorstandschaft und der Elternbeirat laut einer Pressemitteilung zu einem Familienfest eingeladen. In ihrer Begrüßung erläuterte Stefanie Metzger, erste Vorsitzende des St. Elisabeth Vereins, die Jahreszahlen anlässlich der kleinen Feierstunde. Gegründet wurde der Verein am 30. Juli 1919, wobei die Gründungsmitglieder aus dem Protokollbuch dabei nicht ersichtlich waren. Den ersten Eintrag zur Vorstandschaft gab es im August 1923, hier wurden als Vorstandsmitglieder Konrad Pfister, Nikolaus Weingart, Otto Hart, Dorothea Metzger und Johann Rettner genannt.

    „Vor 100 Jahren sah die Arbeit mit den Kindern noch ganz anderes aus als heute“, meinte Sabine Neupärtl, die Leiterin des Kindergartens. „Zur damaligen Zeit wurden die Kinder in Großgruppen betreut und es gab auch weniger Förderprogramme. Heutzutage sind die Bildung und Förderung im Kindergarten ein Schwerpunkt in der Arbeit mit den Kleinen“, so Neupärtl. Und so gaben das Team und die Kinder mit einer begleitenden Kunstausstellung auch ein Beispiel dafür, welche Projekte mittlerweile umgesetzt werden und wie kreativ und begeistert dies von den Kindern angenommen wird.

    Auch wenn sich in den letzten 100 Jahren sehr viel geändert hat, so gibt es doch Beispiele für Traditionen, die immer noch bestehen und weiterleben. Dies zeigten die Kinder eindrucksvoll, indem sie mehrere „Fränkische Rundtänze“ vorführten. Spaß hatten die „Kleinen“ dabei sowohl beim Proben, als auch beim Auftritt vor den Besuchern. Viele fleißige Helfer aus der Elternschaft hatten bestens für das leibliche Wohl gesorgt und typische fränkische Kost angeboten.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!