• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Kein MainCityRun am 17. Mai in Schweinfurt

    Kein MainCityRun am 17. Mai in Schweinfurt
    Foto: Josef Lamber

    Die Organisatoren des MainCityRun's haben nach umfassender Bewertung aller derzeit bekannten Umstände beschlossen, die Austragung des für den 17. Mai 2020 geplanten Laufes abzusagen. Eine Verschiebung um mehrere Monate wird es nicht geben. Damit findet die achte Auflage des MCR im Frühjahr 2021 statt. Der AOK MainCityRun Schweinfurt war mit zuletzt 2600 Teilnehmen zu einer der größten Schweinfurter Veranstaltungen geworden.

    „Eine solch außergewöhnlich angespannte Situation und weltweit herausfordernde Lage ist für uns alle zusammen eine völlig neue Erfahrung. Einschätzungen und Aussagen ändern sich permanent. Eines steht jedoch bei aller Verunsicherung und Angst unveränderlich fest: Die Gesundheit ist unser aller höchstes Gut. Wir werden als Ausrichter des MCR mit Eurer Gesundheit definitiv kein Risiko eingehen und sind daher im engen Austausch mit Gesundheitsamt und Behörden“, sagte Marcus Schmidt, Cheforganisator des Laufes, noch bevor die weitreichenden Ausgangsbeschränkungen in Kraft traten.

    Selbst wenn sich die Situation bis Mai normalisiert haben sollte, so wird die Infektionsgefahr für alle Beteiligten (Teilnehmer, Helfer, partizipierende Unternehmen) eventuell noch hoch sein. Die Organisatoren möchten weder ein Gesundheitsrisiko eingehen noch eine zusätzliche Belastung für zum Beispiel medizinisches Personal verursachen.

    Die Möglichkeit, den MCR um einige Monate in den Herbst zu verschieben, wurde verworfen. Der Terminkalender für große Läufe beruht auch auf Absprachen der Veranstalter untereinander und ist im Herbst ohnehin eng gestrickt. Marcus Schmidt sagte: „Wer sich schon angemeldet und das Startgeld bezahlt hat, bekommt es in voller Höhe zurückerstattet.“ Und an die Sponsoren gerichtet: „Vielen Dank für die großartigen Planungen im Vorfeld dieses Jahr und wir wünschen uns, jeden einzelnen genauso motiviert im kommenden Jahr als Unterstützer mit dabei zu haben!“

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Horst Breunig

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!