• aktualisiert:

    GRAFENRHEINFELD

    Keine scheibchenweise Verlängerung der Sondernutzung fürs Wasserstraßen-Neubauamt

    Dem Gemeinderat lag ein erneuter Antrag des Wasserstraßen-Neubauamtes (WNA) vor, in dem dieses bat, die von der Gemeinde bis zum 14. August genehmigte Sondernutzung des Adam-Tasch-Weges noch einmal zu verlängern. Ursprünglich wollte das WNA bereits am 24. Juli den Umschlagplatz im Hafen benutzen und nicht mehr durch Grafenrheinfeld fahren.

    Erst in der letzten Sitzung hatte der Gemeinderat nach kontroverser Diskussion der Verlängerung dieser Sondernutzung bis Mitte August zugestimmt. Allerdings mit dem klaren Zusatz, dass jede weitere Verlängerung ausgeschlossen sei. Deshalb stellte Walter Kaspar gleich zu Beginn der Sitzung den Antrag, diesen Tagesordnungspunkt zu streichen. Es gebe einen gültigen Gemeinderatsbeschluss der jede Fristverlängerung ausschließe und deshalb sehe er auch keinen weiteren Diskussionsbedarf. Dem schloss sich der Gemeinderat mit vier Gegenstimmen an.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!