• aktualisiert:

    REGION STEIGERWALD / EBRACH

    Klares Votum für Nationalpark-Faktencheck

    Der gute Besuch der Podiumsdiskussion des Bund Naturschutz (BN) mit den Landtagskandidaten des Stimmkreises Bamberg-Land in Ebrach habe einer Pressemitteilung zufolge gezeigt, dass das Potenzial und die Bedeutung der Buchenwälder im Steigerwald für die Region weiter hoch angesiedelt seien.

    Bei der Diskussion sei deutlich geworden, dass es eine Befriedung im Steigerwald nur geben könne, wenn die von fast allen Kandidaten geforderte Studie über die Auswirkungen eines Nationalparks im Staatswald Klarheit bringe. Die Bevölkerung müsse auf Faktenbasis in die Diskussion einbezogen werden, heißt es in der Pressemitteilung des BN.

    Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund Naturschutz Deutschland, machte deutlich, dass es die Aufgabe demokratischer Parteien sei, die Diskussion in sachliche Bahnen zu lenken. Angesprochen waren damit die anwesenden Landtagskandidaten Georg Lunz (Bündnisgrüne), Uwe Metzner (SPD), Eva Bulling-Schröter (Die Linke) in Vertretung von Andreas Tränkenschuh, Martin Wünsche (FDP), Tobias Sieling (ÖDP) und Verena Scheer (Freie Wähler). Der CSU-Kandidat hatte seine ursprüngliche Zusage zurückgezogen.

    Bis auf Verena Scheer stellten sich laut der Pressemitteilung alle Kandidaten hinter der Forderung nach einem Nationalpark und der Erstellung einer entsprechenden Studie zur Abwägung der Vor- und Nachteile. Hubert Weiger machte deutlich, dass der Bund Naturschutz weiter am Nationalpark Steigerwald festhalte. Er forderte von den Staatsforsten, das Nutzungskonzept des Forstbetriebs Ebrach mit nutzungsfreien „Trittsteinen“ endlich bayernweit im bewirtschafteten Staatsforst umzusetzen. Dieses Nutzungskonzept könne aber einen Nationalpark im Steigerwald nicht ersetzen.

    Davon unabhängig wolle sich der Bund Naturschutz auch mit einem Nationalpark weiterhin für die gesicherte regionale Holzversorgung einsetzen, betonte Weiger laut der Pressemitteilung aus dem Informationsbüro des Freundeskreises Nationalpark Steigerwald.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (4)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!