• aktualisiert:

    THEATER

    Klassischer und zeitgenössischer Tanz

    BalletBoyz zählt zu den gefragtesten Compagnien der Tanzszene in Großbritannien.
    BalletBoyz zählt zu den gefragtesten Compagnien der Tanzszene in Großbritannien. Foto: Panayiotis Sinnos

    Beim zehnten und letzten internationalen Tanzhöhepunkt in der 50. Theaterspielzeit präsentiert das Theater jeweils um 19.30 Uhr am Donnerstag, 1. Juni (Tanz-Abo I und freier Verkauf) und am Freitag, 2. Juni (Tanz-Abo II und freier Verkauf) Tanztheater aus Großbritannien. „BalletBoyz“ London präsentieren bei ihrem Schweinfurt Debüt „Life“ mit Choreografien von Pontus Lidberg und Javier de Frutos zur Musik von Henryk Górecki „A Little Requiem for a Certain Polka“ op. 66 und Ben Foskett.

    Die Premiere fand im Sadler?s Wells Theatre London am 20. April 2016 statt. The Times London schrieb: „A wonderfully bonded ensemble who move with passion and presence.“

    „BalletBoyz“, 2001 von den Tänzern Michael Nunn und Billy Trevitt gegründet, zählt zu den angesagtesten englischen Tanz-Compagnien unserer Tage. Michael und Billy hatten sich in den zwölf gemeinsamen Jahren am Royal Ballet bestens kennengelernt und in den folgenden Jahren hart gearbeitet. 2010 zogen sich beide als Tänzer zurück und riefen das Projekt theTALENT ins Leben. Sie suchten acht männliche Tänzer mit verschiedensten Erfahrungen aus und begannen eine Compagnie aus erstklassigen Tänzern zu formen.

    Nach fünf Jahren ist das Ensemble auf zehn Männer gewachsen und tourt nach den Premieren im Stammhaus Sadler?s Wells in London regelmäßig in Großbritannien und auch im Ausland.

    In Deutschland waren die BalletBoyz bisher nur bei Tanzfestivals zu erleben. 2013 gewann das Ensemble den angesehenen „National Dance Award“ im Bereich „Best Independent Company“. Neben der Arbeit auf den Bühnen der Welt engagieren sich Michael und Billy mit ihren Tänzern seit Jahren bei Fernsehdokumentationen. Es entstanden „BalletBoyz I & II“, „Strictly Bolshoi“, „The Royal Ballet in Cuba“, „BalletBoyz: The Next Generation“ und „BalletBoyz: The Rite of Spring“, wie auch mehr als 40 Kurzfilme für Channel 4. Internationale Auszeichnungen wie ein Emmy, ein Rose d?Or und der Golden Prague belohnten das Engagement. 2012 produzierten sie in den USA mit Nigel Lythgoe „A Chance to Dance“, eine siebenteilige Fernsehserie für US network Ovation.

    Vorverkauf ab Samstag, 6. Mai, Tel. (0 97 21) 51 49 55 oder 5 10 – Internet: www.theater-schweinfurt.de

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!