• aktualisiert:

    Hesselbach

    Kleintierzuchtverein ehrte erfolgreichste Züchter

    Ehrungen beim Kleintierzuchtverein Hesselbach: (hinten, von links) 1. Vorsitzender Bernd Höhn, 2. Vorsitzender Theo Weimer, Marietta Schad, Waltram Weigand, Willi Raab, Rita Schmitt, Helmut Rottenberger; (vorne, von links) Franziska Weber, Emilia Schad, Selena McNelly und Roland Schmitt. Es fehlen Albin Memmel und Fabio Schad. Foto: Kristina Höhn

    Der Kleintierzuchtverein Hesselbach ehrte bei seiner Weihnachtsfeier die Vereinsmeister der 26. Geflügelausstellung, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

    Vorsitzender Bernd Höhn lobte die guten Zuchtergebnisse und bedankte sich bei allen Ausstellern und Helfern. Insgesamt wurden den Preisrichtern Herbert Weber und Norbert Zehnder neun Hühner und 134 Tauben, davon 30 in der Jugendgruppe, zur Bewertung vorgestellt.

    Vereinsmeister bei den Hühnern wurde Willi Raab mit 475 Punkten. Vereinsmeister bei den Tauben wurde Roland Schmitt mit 481 Punkten. Waltram Weigand sicherte sich mit 479 Punkten Platz zwei. Bernd Höhn belegte mit 478 Punkten den dritten Platz. Es folgten Marietta Schad (477 Punkte), Helmut Rottenberger (476 Punkte), Albin Memmel (475 Punkte), Rita Schmitt (473 Punkte) und Teo Weimer (471 Punkte).

    Jugendvereinsmeister bei den Tauben wurde mit 477 Punkten Selena McNelly vor Franziska Weber mit 475 Punkten. Es folgten Fabio Schad mit 473 Punkten und Emilia Schad mit 472 Punkten.

    Rita Schmitt erhielt für ihre guten züchterischen Leistungen auf der Kreisschau mit 475 Punkten auf Kingtauben schwarz den Wanderpokal. Den Wanderpokal auf zwei Jungtauben beiderlei Geschlechts errang Waltram Weigand mit 384 Punkten auf Damaszener eisfarbig mit schwarzen Binden.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!